Einheitlicher Auftritt in Europa: Expert startet Rollout von dezentralen Onlineshops

Die CE-Verbundgruppe Expert will mit einer Qualifizierungsoffensive und dezentralen Onlineshops punkten. Europäische Geschlossenheit und konsequenter Ausbau der Geschäftstätigkeit gehören zu den weiteren Vorhaben der zweitgrößten Elektronikhändlergruppe.

Erfolgreiche Frühjahrstagung in Hannover
(Foto: Expert)

Die CE-Verbundgruppe Expert firmiert seit Mitte Februar als ‚Societas Europaea‘ (SE). Diese Umwandlung in eine Europäische Gesellschaft wurde im Herbst vergangenen Jahres von den Aktionäre der Expert AG mehrheitlich beschlossen. Mit der Änderung der Rechtsform von Expert AG zu Expert SE sei jetzt auch in Deutschland vollzogen worden, was bei den ausländischen Expert-Gesellschaften bereits seit längerem Fall ist, erklärt Finanzvorstand Gerd-Christian Hesse. »Als SE sind wir für die Zukunft bestens aufgestellt, vor allem vor dem Hintergrund unserer weltweiten Lieferantenbeziehungen. Hier wird die neue Rechtsform viele Vorgänge vereinfachen.« Zudem, so Hesse weiter, stehe die neue Rechtsform »für Modernität und Internationalität«. Somit setze Expert ein selbstbewusstes Zeichen in Richtung der starken Partner, aber auch des Wettbewerbs.

Zur jährlichen Frühjahrstagung, die dieses Mal unter dem Motto ‚50 Jahre Expert in Europa‘ auf dem Messegelände in Hannover stattfand, firmierte die Verbundgruppe noch unter Expert AG. Die Veranstaltung, an der etwa 2.000 Händler und deren Mitarbeiter teilnahmen, stand weniger unter dem Zeichen der neuen Rechtsform, die wenige Tage später in Kraft trat, als vielmehr der Jahresrückblick 2016 und vor allem Themen wie der bundesweite Rollout der dezentralen Onlineshops sowie die Umsetzung der Qualifizierungsoffensive. Und nicht zuletzt lag der Fokus einmal mehr auf der Expert Messe, an der sich 186 Dienstleistungs- und Industriepartner der Gruppe auf 15.000 Quadratmetern Fläche (Vorjahr 170 Aussteller) beteiligten, und damit noch größer und innovativer als in den Vorjahren war. Als zentraler Treffpunkt für Networking und Geschäftskontakte der Besucher und Aussteller fungierte einmal mehr Expert Area, die sich mit 3.800 Quadratmetern Fläche über die gesamte Länge der Messehalle erstreckt. Die Expert-Führungs-Crew wertete das große Interesse an der Frühjahrstagung als ein Zeichen der Stärke der Gruppe innerhalb der CE-Handelsbranche.

Übersicht