Einblick dank Acryl: Neues ATX-Gehäuse von Sharkoon

Mit dem »M25-W« bringt Sharkoon ein ATX-Gehäuse mit Acryl-Seitenwand und virtuellem 7.1 Sound ab Werk auf den Markt.

(Foto: Sharkoon)

Sharkoon erweitert das Sortiment seiner ATX-Gehäuse und stellt das in schwarz und weiß erhältliche »Sharkoon M25-W« vor. Der Midi Tower verfügt dank integrierter Soundkarte über virtuellen 7.1 Surround-Sound, der über die Audio-Frontanschlüsse des Gehäuses ausgegeben wird. In der dazugehörigen Audio-Software für Windows lassen sich individuelle Equalizer-Funktionen, Effekte sowie Mikrofon-Boost einstellen. Angeschlossen wird die integrierte USB-Soundkarte über einen internen USB-Anschluss auf dem Mainboard.

Das Seitenteil aus Acryl bietet Einblicke in das Gehäuse, der vorinstallierte 120-mm-LED-Lüfter in der Rückseite dient der Ausleuchtung. Für die Ordnung im Inneren befindet sich ein spezieller Tunnel in der Unterseite, in welchem sich das Netzteil sowie bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten einbauen lassen. Die maximale Länge der einsetzbaren Grafikkarten beträgt 40 cm, Netzteile lassen sich bis zu einer Länge von 20,5 cm verwenden. Die vorinstallierten Staubfilter schützen die verbaute Hardware vor Verschmutzungen. In der Oberseite ist überdies ein Filter mit magnetischer Befestigung vorinstalliert. Werkseitig befinden sich in der Front zwei 120-mm-Lüfter, alternativ sind Bohrungen für 140-mm-Lüfter vorhanden. Optional können drei 120-mm- oder zwei 140-mm-Lüfter in der Oberseite zusätzlich eingebaut werden. Die Front bietet ferner die Möglichkeit, einen 240-mm- oder 280-mm-Radiator mit einer Gesamtbauhöhe von bis zu 5,0 cm, inklusive Lüfter, zu betreiben.

Die Abmessungen des M25-W belaufen sich auf 45,0 x 21,0 x 46,5 cm (L x B x H) bei einem Gewicht von 6,5 kg. Erhältlich ist der »Sharkoon M25-W« (Window) ATX Midi Tower ab sofort für einen empfohlenen Verkaufspreis von 54,90 Euro im autorisierten Handel.Wer auf integrierten Sound und Acryl-Seitenteil verzichten kann, findet mit dem »M25-V« (Value) für 44,90 Euro eine interessante Alternative.

(Foto: Sharkoon)