Nachfolger für Gregor Bieler: Kowollik leitet Consumer-Geschäft bei Microsoft Deutschland

Microsoft hat einen Nachfolger für Gregor Bieler als Verantwortlichen für das Consumer-Geschäft gefunden. Es ist Thomas Kowollik, der bislang für Retail Sales und Marketing zuständig war und Bielers Aufgaben bereits interimsweise übernommen hatte.

Thomas Kowollik, Senior Director und Segment Lead Consumer and Devices Sales bei Microsoft Deutschland
(Foto: Microsoft)

Thomas Kowollik leitet ab sofort den Bereich Consumer and Devices Sales (CDS) bei Microsoft Deutschland. Er folgt auf Gregor Bieler, dessen Aufgaben er bereits interimsweise übernommen hatte, nachdem dieser Anfang Oktober zum General Manager für das Mittelstands- und Partnergeschäft aufgestiegen war. Damit rückt Kowollik auch in die Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland auf und wird direkt an deren Vorsitzende Sabine Bendiek berichten.

In der international neu aufgestellten CDS-Sparte hat Microsoft den Vertrieb und die Vermarktung aller seiner Consumer-Produkte vereint. Dazu zählen etwa Office, Surface und Xbox sowie die in Zusammenarbeit mit OEM-Partnern entwickelten und vertriebenen Geräte. Auch die Betreuung des Handels, der Distribution und von TK-Anbietern fällt in den Bereich und damit in die Verantwortung von Kowollik.

Zuvor war dieser seit 2014 für Retail Sales und Marketing zuständig und davor für das Marketing für die Xbox und das Interactive Entertainment-Business. Zu Microsoft kam er 2010 von Sony Pictures und auch für Vodafone und Sky arbeitete er schon.

»Das Consumer Retail Business ist mit Software, eigener Hardware und der Hardware von Partnern ein zunehmend wichtiger Umsatztreiber für unser Geschäft in Deutschland«, so Sabine Bendiek. Sein Anspruch sei es, diese Vielfalt aus dem kompletten Microsoft-Ecosystem aus einer Hand anzubieten, sagt Kowollik. Dafür brauche es starke Partnerschaften mit dem Handel und den Distributions- und Telekommunikationspartnern.