Fujitsu Forum 2016: Fujitsu zeigt Infrastruktur für die digitale Zukunft

Im November lädt Fujitsu wieder zu seiner großen Hausmesse nach München ein. Beim Fujitsu Forum 2016 dreht sich dieses Jahr alles um die Digitale Transformation.

(Foto: Fujitsu)

Vom 16. bis 17. November 2016 lädt Fujitsu wieder Kunden und Partner zum Fujitsu Forum in das ICM München. Mit rund 14.000 Teilnehmern aus mehr als 80 Ländern wird das Fujitsu Forum auch dieses Jahr wieder europaweit das größte Unternehmensevent der IKT-Branche, der Branchenexperten, IT-Entscheider, Projektmanager, Rechenzentrumsexperten, IT-Profis, Berater und Anwender aus aller Welt zusammenbringt. Auf dem Programm stehen unteranderem sechs Executive Keynotes, 50 Breakout Sessions und über hundert Expert Talks.

Unter dem Motto »Human Centric Innovation: Driving Digital Transformation« will der japanische Hersteller zeigen, wie Unternehmen den digitalen Wandel erfolgreich meistern und ihre IT schon heute auf die Herausforderungen von morgen ausrichten. Im Fokus stehen aktuelle IKT-Trends wie Cloud Services, Hybrid IT und Infrastrukturen für die digitale Welt, Workplace Anywhere, Künstliche Intelligenz und weitere topaktuelle Themen wie Sicherheit und Hyper-Vernetzung.

Impressionen vom letzen Jahr sehen Sie hier:

Auf der begleitenden Ausstellung zeigt Fujitsu auf einer Fläche von 3.500 Quadratmetern auch dieses Jahr wieder die ganze Bandbreite seiner aktuellen Produkte, Services und Lösungen und gibt Einblicke in Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Neben Innovationen wie den neuesten Notebooks, Tablets, Speichersysteme, Server sowie Mainboards wird auf der Messe auch der patentierte Handvenen-Scanner Fujitsu PalmSecure zu sehen sein. Die Fujitsu Experten laden außerdem dazu ein, mehr über Managed Services im Bereich SAP oder Security zu erfahren.

Zum Ausklang lädt der Hersteller wieder alle Teilnehmer zum gemütlichen Networking in bayrischer Bierzeltatmosphäre ein. Das Fujitsu Oktoberfest ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Forums und nicht nur bei den japanischen Fujitsu-Managern äußerst beliebt, wie die Bilder vom letzen Jahre zeigen.