Zubehör für romantische Apple-Fans: Duftkerze mit betörendem Mac-Geruch

Mit einem besonderen Gadget können Apple-Fans künftig für ganz besondere Stimmung an romantischen Abenden sorgen: Duftkerzen, die nach frisch ausgepacktem Mac riechen.

Riecht so betörend wie ein neuer Mac: Die Duftkerze von Twelvesouth
(Foto: twelvesouth)

Nicht nur für technophile Zeitgenossen gehört es zu den ganz besonderen Augenblicken, wenn sie ein neues elektronisches Spielzeug zum ersten Mal auspacken dürfen. Dann leuchten die Augen wieder wie dereinst als Kind unter dem Weihnachtsbaum und das Gehirn schüttet ob der Vorfreude Glückshormone aus, als hätte man gerade das erste Mal sein eigenes Kind in den Armen. Deshalb hat sich in den letzten Jahren ein regelrechte Unboxing-Kultur entwickelt, die sich etwa in ausgedehnten Videos von der zeremoniellen Enthüllung neuer Gerätepretiosen ausdrückt. Doch leider ist es dann meist mit dem Zauber nur allzu schnell wieder vorbei und die Betroffenen drohen in eine tiefe Depression zu verfallen oder von Entzugserscheinungen ihrer Konsumsucht geplagt zu werden. Um aus diesem Tal wieder herauszukommen, hilft es meist nur, sich sofort erneut dem »Haben will Virus« hin- und weitere Bestellungen aufzugeben. Besonders für Apple-Fans kann das schnell ein sehr teures Vergnügen werden. Deshalb haben sich die Spezialisten des Apple-Zubehörherstellers Twelvesouth nun eine ganz besondere Lösung für dieses Problem einfallen lassen: Eine Duftkerze mit der Duftnote »Neuer Mac«.

Im Gegensatz zu Samsungs ungewollten Spontanentzündungen beim Galaxy Note 7 soll die Apple-Kerze statt Brandgeruch eher einen Hauch von zartem Lavendelduft mit Minze, Basilikum, Mandarine, Pfirsich und Salbei verströmen. Ersten Testern zufolge trifft diese Aromenkombination das olfaktorische Erlebnis der ersten Begegnung mit einem fabrikneuen Mac tatsächlich erstaunlich gut. Ob dies eher ihrer vernebelten Erinnerung an den Auspackvorgang ihres Macs geschuldet ist, oder tatsächlich der Wahrheit entspricht und somit die Frage aufwerfen würde, ob Apple seine Geräte zum Verpacken von Asien in die blühenden Landschaften der Provence schickt, bleibt allerdings noch zu klären. Der Preis für diese erlesene Kreation ist natürlich der Zielgruppe angepasst. Wer seine Freundin am romantischen Abend mit dem edlen Duft und sanften Licht dieser außergewöhnlichen Kerze beeindrucken will, muss dafür 24 Dollar hinlegen. Dennoch gehört sie damit definitiv noch zum billigsten Apple-Zubehör.

Außerdem bietet das Verschleißteil auch einiges an Leistung fürs Geld. Twelvesouth verspricht bis zu 55 Stunden »Betriebsdauer« - also weit mehr als jedes echte Macbook und mehr als genügend Zeit für das ein oder andere Schäferstündchen im siebten Apple-Himmel. Und immerhin kann damit nun auch der weniger begüterte Technikfreund oder Android-Fanboy in seinen vier Wänden ein Erlebnis schaffen, das ihn zumindest in der Geruchswahrnehmung seiner Gäste in den erhabenen Status eines echten Mac-Besitzers befördert. Welche Dame würde da nicht schwach werden?