CRN-Interview mit Ralf Schweitzer: »Durch Qualität überzeugen«

GSD-Geschäftsführer Ralf Schweitzer sieht weiterhin enormes Wachstumspotenzial im Markt für gebrauchte Hardware. Im Interview mit CRN erklärt er, was die wichtigsten Kriterien und Argumente sind, um die Kunden von der hohen Qualität der Ware zu überzeugen.

Ralf Schweitzer ist Geschäftsführer von GSD mit der Fachhandelsmarke Reteq
(Foto: GSD)

CRN: Herr Schweitzer, wie haben Sie das vergangene Jahr erlebt und wo sehen Sie den Markt für gebrauchte Hardware aktuell?
Schweitzer: Speziell das Weihnachtsgeschäft hat sich in 2015 für uns überdurchschnittlich gut entwickelt. Man merkt, dass professionell wiederaufbereitete Produkte als Alternative beim Consumer angekommen sind.
Für 2016 erwarten wir durch die ersten größeren Projekte im Bereich Ultrabook ein weiteres Wachstum bei mobilen Geräten. Durch eine kontinuierliche Prozessoptimierung werden wir den Service und die Schnelligkeit noch weiter verbessern.
Offizielle Zahlen liegen uns nicht vor, aber der Gesamtmarkt scheint konstant zu wachsen.

CRN: Haben Sie den Eindruck, dass sich gebrauchte Hardware inzwischen auch im Behörden- und Unternehmensbereich etabliert und die Angst der Kunden hier nur alte »Reste und Ramsch« zu bekommen, verschwinden? Wie wichtig ist hier Ihr individualisiertes BTO-Angebot?
Schweitzer: Unsicherheit kann nur durch positive Erfahrungen genommen werden. Refurbished ist eben nicht immer Refurbished und wir möchten hier durch Qualität überzeugen. Da sich die Zahlen in den Bereichen SMB und Öffentliche Einrichtungen seit Jahren positiv entwickeln, scheinen wir das auch zu schaffen. Die Lieferung der Wunschkonfiguration ist hier sicherlich ein wichtiger Bestandteil.

CRN: Wie Beratungsintensiv ist das Geschäft und wie können Sie Ihre Systemhaus- und Reseller-Partner dabei unterstützen, die Kunden von den Vorteilen zu überzeugen?
Schweitzer: Wir haben bereits 2010 die Marke RETEQ ins Leben gerufen und letztes Jahr einen kompletten Relaunch der Marke und unseres Partnerprogrammes gemacht, da wir durch Feedback unserer Partner gemerkt haben, dass die Vorteile noch besser an den Endkunden vermittelt werden müssen.
Dass es professionell wiederaufbereitete IT Produkte gibt, ist im Regelfall nicht bekannt und hier setzen wir unter anderem mit unserer POS Unterstützung an.

Übersicht