Lüfterloser Server für Fabrik und Büro: Thomas Krenn bringt passiv gekühlten Server

Thomas Krenn hat einen lüfterlosen Low Energy Server neu im Angebot. Das kompakte, komplett passiv gekühlte System eignet sich für Produktionsstätten und Büroumgebungen.

Der Low Energy Server »LES LI3Z« von Thomas Krenn ist vielseitig einsetzbar
(Foto: Thomas Krenn AG)

Mit dem Low Energy Server »LES LI3Z« bringt die Thomas Krenn AG ein komplett passiv gekühltes Server-System auf den Markt. Es kann wahlweise mit Intels Core-Prozessoren i5 beziehungsweise i7 oder Intels Celeron G1820T sowie mit maximal 16 GByte RAM ausgerüstet werden. Damit eignet sich das System auch für anspruchsvollere Anwendungen, etwa als Groupware-Server für größere Umgebungen, für die Messdaten-Erfassung und -Verarbeitung in der Industrie oder Monitoring umfangreicher Infrastrukturen.

Dank der kompakten Abmessungen von 26 x 21 x 6 Zentimetern lässt sich der Server auch dort einsetzen, wo es eng zugeht. Als besondere Stärke des LI3Z hebt der Hersteller dessen Vielseitigkeit hervor. Mit seiner umfangreichen Ausstattung an Schnittstellen, unter anderem fünf COM-Ports, sowie dem staubgeschützten Gehäuse sei der Server bestens gerüstet für den Einsatz in raueren Umgebungen. Eine mitgelieferte DIN-Rail-Befestigung (Hutschiene) ermöglicht die problemlose Installation in Schaltschränken. Aber auch in Büroumgebungen lässt sich der komplett lautlose Server mit seiner geringen Wärmeentwicklung gut einsetzen.

Das Gehäuse bietet Platz für bis zu zwei SSDs mit jeweils 800 GByte. Eine optionale mSATA-SSD sorgt für zusätzliche Kapazität. Der LES LI3Z ist ab sofort bei Thomas Krenn verfügbar und kostet ab 499 Euro.