Gabriele Pohl verlässt Toshiba: Toshiba verliert Channelchefin

Aderlass bei Toshiba: Nach Dirk Thomaere verliert Toshiba mit Gabriele Pohl ein weiteres Mitglied der Führungsmannschaft.

Gabriele Pohl mit Dirk Thomaere, der Toshiba zum 30. Juni 2015 verlassen hat
(Foto: CRN)

Toshiba steht offensichtlich vor einem weiteren Umbau. Wie CRN aus Branchenkreisen erfahren hat, gibt Gabriele Pohl ihre Position als Channel-Verantwortliche auf. Bereits Ende Juni 2015 war Dirk Thomaere, Country Manager für die DACH-Region zu einem Cloud-Anbieter gewechselt. (CRN berichtete). Seine Aufgaben hatten seitdem Gabriele Pohl und ihr für SMB und Large Enterprise zuständiger Kollege Hannes Schipany kommissarisch mit übernommen. Er soll jetzt auch noch Pohls Zuständigkeitsbereich übergangsweise mit betreuen.

Pohl hat die Verantwortung für den Fachhandelsvertrieb bei Toshiba erst seit etwas über einem Jahr inne. Toshiba hatte die frühere Channelchefin von Hewlett-Packard erst im August 2014 als Head of Channel Sales B2B PC Central Europe DACH verpflichtet (CRN berichtete), um den Business PC-Channel auszubauen.

Gabriele Pohl will sich jetzt mit Volldampf ihrer eigentlichen Leidenschaft widmen und ihr Unternehmen aufbauen, das sich »Coaching with Horsepower« nennt. Zusammen mit ihrem Mann bietet sie Führungsseminare für Manager an. Ihre ursprüngliche Absicht, die Seminare parallel zur ihrer Arbeit für Toshiba zu organisieren, sei einfach nicht umsetzbar gewesen, berichtet sie im Gespräch mit CRN. Sie hätte deshalb - schweren Herzens - schon vor einiger Zeit gekündigt, um sich jetzt uneingeschränkt auf das Managementtrainig mit Pferden zu konzentrieren.