MSI GTX 980Ti Lightning: Gaming-Blitz mit Weltrekord-Potenzial

Mit der GTX 980Ti Lightning hat MSI ein neues Grafikkarten-Flaggschiff vorgestellt, das sich durch extreme Leistungswerte auszeichnet und damit vor allem Gaming-Enthusiasten und Übertaktern ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

MSI gibt Hardcore-Gamern mit der GeForce GTX 980Ti Lightning ein mächtiges Grafik-Brett in die Hand
(Foto: MSI)

Im Rennen um die stärksten Grafikkarten der Welt legt MSI mit seinem neuen Flaggschiff GTX 980Ti Lightning ein Brett mit echten Weltrekord-Ambitionen nach. Die High-End-Karte verspricht blitzschnelle Gaming-Performance für alle Hardcore-Gamer und –Overclocker. Dank eines ausgeklügelten PWM-Designs und dem Einsatz hochwertiger elektronischer Bauteile nach Military-Class-IV Standard kann das 10-lagige Printed Circuit Board (PCB) mit 12+3+1 Phasen bis zu 450 Watt Leistung aufnehmen. Die hochwertigen Halbleiterbauteile wie Hi-C-CAPs, Dark Solid CAPs und Super-Ferrit-Spulen werden nach strengen militärischen Standards (MIL-STD-810) ausgewählt.

Zusammen mit dem Twin-BIOS und dem speziellen LN2-Modus, der alle Powerlimits des BIOS aufhebt, können Extrem-Übertakter die Grenzen der Grafikkarte voll ausreizen. Dabei ist die GTX 980Ti Lightning auch ab Werk schon großzügig übertaktet und läuft mit einem Basistakt von 1203 MHz (1304 MHz@Boost) rund 20 Prozent schneller als das Referenzmodell. Der sechs GByte große und über ein 383-Bit-Interface angebundene DDR5 RAM ist mit 7.096 MHz ebenfalls schon ab Werk fix getaktet. Aber auch hier bieten zusätzliche Phasen für den Grafikspeicher noch weiteres Übertaktungspotenzial für Enthusiasten.

Damit die Karte bei diesen Werten nicht dem Hitzetod zum Opfer fällt, hat MSI das bewährte TwinFrozr-Kühlkonzept zum TriFrozr erweitert und eigens für die GTX 980Ti Lightning nochmals überarbeitet. Basis der Kühlkette ist dabei ein Aluminium-Passivkühler mit massiver Kupferplatte, der auch als Durchbiegungsschutz dient. Darüber sorgen drei 8mm-Superpipes sowie fünf herkömmliche Heatpipes für einen optimalen Weitertransport der Wärme, die dann über drei individuell regelbare 90mm-PWM-Lüfter abgeführt wird. Neben einer optimalen Luftzirkulation sollen die Lüfter trotz der enormen Leistung dank der patentierten Torx-Fan-Technik von MSI auch die Geräuschentwicklung auf ein Minimum reduzieren.

Übersicht