Editorial: Mehr IT – mehr Geschäfte

Die Kunden fordern immer mehr IT - für ITK-Anbieter verspricht dieser Trend grundsätzlich auch im neuen Jahr beste Geschäftschancen.

(Foto: CRN)

Die Digitalisierung aller Lebens- und Arbeitsbereiche schreitet voran. Endkunden fordern immer mehr IT – mehr Storage, mehr Security oder mehr Vernetzung. Für ITK-Anbieter verspricht dieser Trend grundsätzlich auch im neuen Jahr beste Geschäftschancen. Viele der Top-Trends für das Jahr 2015, die unsere Redaktion in Zusammenarbeit mit Branchenexperten für Sie zusammengestellt hat, sind - zugegeben - so neu nicht: Cloud Computing oder Internet der Dinge sind Themen, mit denen sich der Markt bereits seit einigen Jahren beschäftigt. Vergleichsweise neu ist, dass die Anbieter über diese Technologien tatsächlich in zunehmendem Maße Geschäfte generieren. Die Trends von Gestern werden also zu Recht auch 2015 zu den Top-Themen gehören. CRN stellt Ihnen die Wachstumsthemen für das neue Jahr ab Seite XX vor.

Der Markt bietet aber nicht nur viele Chancen, sondern auch viele Risiken. Der neue Ingram Micro-Chef Ernesto Schmutter geht davon aus, dass gleichzeitig »die Konsolidierung und Umstrukturierung im Markt weiter voran schreitet und von allen Akteuren Flexibilität erfordert«. Tatsächlich fehlt es nicht Prognosen, die den Optimismus zum Jahresanfang deutlich eintrüben. So erwartet der Kreditversicherer Euler Hermes aufgrund sich verschlechternder wirtschaftlicher Rahmenbedingungen, zunehmender Zahlungsausfälle und sinkender Margen erstmals seit einigen Jahren wieder eine Zunahme bei den Unternehmensinsolvenzen. Vor allem die klassischen ITK-Fachhändler stehen in diesem Jahr umso vor der Herausforderung sich auf die verändernden Bedingungen im Vertrieb von ITK-Lösungen einzustellen, da sich das Zwischenhoch beim Hardware-Verkauf aus dem Vorjahr wohl nicht fortsetzen wird. Das Absatzhoch im PC-Bereich war eindeutig dem Einmal-Effekt der Windows XP-Ablöse geschuldet. Mut macht in diesem Zusammenhang, dass die Hardware-Hersteller dennoch auch für das 2015 mit stabilen Preisen und einem gesunden Wachstum rechnen.

(Foto: CRN)

Wir wünschen Ihneneinen guten Start in das neue Jahr und versprechen, dass wir Sie auch in diesem Jahr stets aktuell über die Geschehnisse im Markt informieren werden!

Mit den besten Grüßen!

Samba Schulte

Stellv. Chefredakteur CRN