Sicherheitsupdate:
25 Lücken: Adobe patcht Flash Player

von Lars Bube (lbube@weka-fachmedien.de)

10.10.2012

Mit einem neuen Patch behebt Adobe ganze 25 Sicherheitslücken in seinem Flash Player. Dementsprechend müssen auch Adobe Air sowie einige Browser mit integriertem Flash auf die neuste Version aktualisiert werden.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

Satte 25 Sicherheitslücken auf einmal schließt Adobes aktuelles Flash Player Update auf die Version 11.4.402.287. Sie alle waren laut Adobe dazu geeignet [1], von außen Schadcode auf PCs, Macs und Android-Geräte einzuschleusen und auszuführen. Obwohl sie grundsätzlich nicht mehr weiterentwickelt werden, gibt es deshalb auch eine neue Version der Flash Player für Linux, Android und iOS. Damit einhergehend hat Adobe auch ein Update von Air auf 3.4.0.2710 bereitgestellt.

Google hat das Flash-Update bereits in sein aktuelles Update des Browsers Chrome eingearbeitet. Darüber hinaus wurden nach eigenen Angaben fünf weitere Sicherheitslücken beseitigt, von denen zumindest eine als kritisch einzustufen war. Mit diesem schnellen Updateprozess will man vor allem den Hackern beim ab heute laufenden Security-Wettbewerb »Google Pwnium2« vorgreifen, die sich in den nächsten Tagen besonders an Chrome auslassen wollen. Auch Microsoft hat für seinen Internet Explorer 10, der ebenfalls über einen integrierten Flash Player verfügt, bereits einen Patch über die Windows Update Funktion bereitgestellt, mit dem die Sicherheitslücken beseitigt werden.

[1] http://www.adobe.com/support/security/bulletins/apsb12-22.html

Verwandte Artikel