Expansion: Infinigate übernimmt britischen VAD Vigil

Infinigate hat die Mehrheit am ebenfalls auf IT-Security spezialisierten englischen Mehrwert-Distributor Vigil Software Ltd übernommen. Die Akquise sieht der VAD als nächsten Schritt zu seinem Ziel, europaweit bedeutendster Distributor im IT Security-Channel zu werden.

Freuen sich über die neuen Besitz-Verhältnisse und auf die Zusammenarbeit: David Martinez (Infinigate, Mitte), Murray Pearce (Vigil, links) und Alex Teh (Vigil, rechts) (Bild: Infinigate)

Die Infinigate-Gruppe expandiert durch den Erwerb der Mehrheits-Anteile an der Vigil Software Ltd. in den britischen Markt. Laut seinem neuen Mehrheits-Eigentümer hat sich der ebenfalls ausschließlich IT Security fokussierende VAD seit seiner Gründung im Jahre 2001 zu einem sehr erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Unternehmen in Grossbritannien entwickelt.

Im Zuge der Übernahme wird Vigil weiterhin durch seine bisherigen Geschäftsführer Alex Teh und Murray Pearce geführt, die beide auch ihre Anteile am Unternehmen behalten. Während beide Parteien über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart haben und auch die genaue Verteilung der neuen Besitzverhältnisse nicht kommunizieren, kündigen sie keine großen Veränderungen in der Organisation an. Da beide VADs die gleiche fokussierte Strategie für IT-Security-Lösungen verfolgen würden, wollen sie hauptsächlich Synergie-Effekte nutzen.

Infinigate betont, durch die Expansion in den britischen Markt Herstellern nun einen noch einfacheren und effizienteren Zugang zum interessantesten IT Sicherheitsmarkt und Fachhandelskanal in Europa offerieren zu können. Mit Hilfe von Vigil will der VAD, der nach eigenen Angaben in den letzten sechs Jahren eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 25 Prozent erzielen konnte, seinen aktuellen Jahresumsatz von 140 Millionen Euro auf über 200 Millionen Euro erhöhen. Langfristiger sieht sich der Spezial-Distributor, der bereits in sechs europäischen Ländern (DACH-Region sowie Schweden, Norwegen und Dänemark) vertreten ist, durch die Übernahme seinem Ziel nähergebracht, wichtigste Beschaffungsquelle für den IT Security Channel in Europa zu werden.

Übersicht