Wachsende Ausstellungsfläche: it-sa erneut auf Rekordkurs

Die it-sa im Herbst dürfte noch einmal größer ausfallen als die Rekordveranstaltung des vergangenen Jahres. Viele Aussteller werden ihre Stände vergrößern, zudem wurde das Rahmenprogramm um das »VIS!T«-Symposium des BSI erweitert.

(Foto: Thomas Geiger - NürnbergMesse)

Acht Monate vor der diesjährigen it-sa (9. bis 11. Oktober in Nürnberg) hat die Security-Messe schon fast die Ausstellungsfläche des vergangenen Jahres erreicht und befindet sich damit erneut auf Rekordkurs. Man sei bereits bei 95 Prozent der Fläche der Vorveranstaltung, teilt die NürnbergMesse mit, die 2017 mit dem Umzug in die Hallen 9 und 10 bereits die Weichen für weiteres Wachstum gestellt hat. »Praktisch alle namhaften Anbieter aus der IT-Sicherheitsbranche sowie große internationale Konzerne mit ihrer Cyber-Sicherheitssparte haben sich schon jetzt angemeldet«, berichtet it-sa-Chef Frank Venjakob und ergänzt: »Zahlreiche Unternehmen werden sich auf der it-sa 2018 mit einem größeren Messeauftritt präsentieren.«

Mit dem Sicherheitsnetzwerk München und der Information Security Society Switzerland hat die it-sa namhafte neue Partner gewonnen. Zudem wurde die Zusammenarbeit mit dem TeleTrusT, der bereits seit dem Premierenevent im Jahr 2009 dabei ist, intensiviert. Erstmals findet auf der it-sa auch das internationale Symposium »VIS!T« des BSI statt, auf dem Security-Experten über die spezifischen Herausforderungen sicherer IT in der Verwaltung diskutieren.