Starkes Wachstum mit Cybersecurity: Tenable überarbeitet Channel-Programm

Der Sicherheitsspezialist Tenable will in die nächste Wachstumsphase eintreten und hat daher sein Channel-Programm überarbeitet. Mit ihm sollen das Partner-Enablement und der Projektschutz verbessert werden. Zudem gibt es nun ein separates Programm für MSPs.

(Foto: weerapat1003 - Fotolia)

Im zweiten Quartal dieses Jahres hatte Tenable Network Security, das vor allem durch seinen Schwachstellenscanner »Nessus« bekannt ist, erstmals einen Umsatz von mehr als 50 Millionen Dollar erreicht, 50 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der über die vergangenen Monate erfolgte Ausbau des Produktportfolios, das mittlerweile unter der Marke »tenable.io« auch diverse Security-Dienste aus der Cloud umfasst, zeigt damit Wirkung. Man trete in die nächste Entwicklungsphase des Unternehmens ein und wolle das Wachstum noch beschleunigen, sagt John Negron, Chief Revenue Officer beim Hersteller.

Helfen soll dabei ein neues Partnerprogramm, das mit ausgebautem Trainings- und Zertifizierungsangebot die Reseller noch besser in die Lage versetzen soll, ihre Kunden bei der Absicherung ihrer Infrastruktur und Daten zu unterstützen. Der Hersteller will sie vor allem für umfangreiche Beratungen und den Aufbau eigener Services fitmachen. Darüber hinaus führt er eine verbesserte Deal-Registrierung ein, die mit zusätzlichen Discounts lockt und Konkurrenzsituationen unter den Partnern verhindern soll.

Parallel zum neuen Partnerprogramm wird auch ein separates Programm für Managed Security Service Provider gestartet. Der ideale MSSP habe bereits ein schnell wachsendes Geschäft mit Managed Services und eine etablierte Kundenbasis, heißt es beim Hersteller. Beide Programme kennen die drei Stufen Silber, Gold und Platin, in die sich die Partner abhängig von ihrem Umsatz und den erworbenen Zertifizierungen einsortieren. Je nach Stufe gibt es unterschiedlich hohe Discounts und Marketinggelder. Unabhängig davon stehen kostenlose Sales- und technische Trainings bereit, Demo-Software, Unterstützung bei der Lead-Generierung sowie Sales- und Marketingtools. Außerdem werden Reseller und MSSPs im Partner-Directory des Herstellers gelistet.

»Wir unterstützen Unternehmen dabei, Cyber-Risiken abzubilden, zu verstehen und sie zu reduzieren«, sagt Negron. »Dafür sind unsere Partner entscheidend, in die wir nun stärker investieren, damit sie in einem Markt im Umbruch konkurrenzfähig bleiben.«