CRN-Leser wählen die Channel-Champions 2017 | Security: Diese Herren sorgen für Sicherheit

Im umkämpften Security-Markt kommt es nicht nur auf zuverlässige Sicherheitslösungen an, sondern mehr denn je auf kompetente Beratung und hilfreiche Services. Welche Channel-Manager haben ihre Partner am besten auf diese Herausforderungen vorbereitet? Wie in jedem Jahr entscheidet das Votum der CRN-Leser.

Der Rockstar

Der Preis im vergangenen Jahr war bereits der dritte für Maik Wetzel, Sales Director B2B bei Eset
(Foto: CRN)

In den vergangenen Jahren hat sich Eset eine Top-Platzierung auf dem deutschen Security-Markt erarbeitet, und das vor allem durch eine konsequente Zusammenarbeit mit dem Channel. Die geht vor allem auf Maik Wetzel zurück, der hierzulande so etwas wie das Gesicht des Herstellers ist. Unermüdlich ist er bei den Partnern unterwegs, um ihre Wünsche und Bedürfnisse kennenzulernen und ihre Unterstützung kontinuierlich zu verbessern – unabhängig davon, ob es sich um kleine Händler oder große Systemhäuser handelt.

Transparenz und Fairness sind Werte, die Wetzel im Umgang mit den Partnern wichtig sind. Sauer stößt ihm dagegen auf, dass die Sicherheitslösungen alteingesessener Hersteller wie Eset in der Branche zuletzt oft als unzureichend und veraltet dargestellt wurden. Dabei nutzt Eset eine ganze Reihe verschiedener Technologien, um Bedrohungen zu erkennen, darunter auch aktuelle gehypte wie Machine Learning. »Es wird Zeit, dass wir lauter sagen, was wir können – wir sind schließlich ein Pionier der Branche«, sagt der dreimalige CRN-Award-Gewinner und passionierte Gitarrist, der auf der Bühne ebenso engagiert zu Werke geht wie im Channel.