Security-Roadshow: Panda tourt durch Deutschland und Österreich

Im September und Oktober informiert Panda Security auf seiner Roadshow über aktuelle Security-Bedrohungen, die EU-Datenschutzgrundverordnung und neue Sicherheitslösungen.

(Foto: Rawpixel.com - Fotolia)

Seine diesjährige Panda Security Roadshow führt den spanischen Security-Anbieter im September in acht deutsche Städte, zum Abschluss steht Anfang Oktober Wien auf dem Programm. Thematisch geht es sowohl um aktuelle Herausforderungen in der IT-Sicherheit als auch die Panda-Lösungen. So wird Geschäftsführer Jan Lindner in seinem Vortrag »Paradigmenwechsel in der IT-Sicherheit« auf neueste Entwicklungen in der Bedrohungslandschaft und die großen Ransomware-Angriffe mit Wannacry und Petya in den vergangenen Wochen eingehen. Dabei will Lindner den anwesenden Fachhändlern und Systemhäusern aufzeigen, welche Ziele moderner IT-Schutz heute verfolgen muss, damit Unternehmen vor Ransomware und anderen Bedrohungen sicher sind.

Ebenfalls auf der Agenda stehen die EU-Datenschutzgrundverordnung und neue Panda-Tools, mit denen der Hersteller seine Partner und Kunden bei deren Umsetzung unterstützen will. Überdies soll mit »Panda Aether« eine neue Security-Management-Konsole gezeigt werden, welche die Überwachung von IT-Systemen erleichtert. Abgerundet wird das Programm durch eine Vorstellung neuer Marketing-Tools zur Unterstützung des Fachhandels.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 15 Uhr und klingen ab 19:15 mit einem Abendessen aus.

Termine:
04. September in Bremen
05. September in Hamburg
06. September in Berlin
07. September in Leipzig
18. September in München
19. September in Stuttgart
20. September in Frankfurt
26. September in Düsseldorf
04. September in Wien
Teilnahmegebühr: kostenlos
Anmeldung und weitere Informationen: pandainside.de/roadshow2017