Zwei-Faktor-Authentifizierung: Yubico eröffnet deutsche Niederlassung

Um den Vertrieb seiner Lösungen zur Zwei-Faktor-Authentifizierung in der DACH-Region voranzubringen, hat Yubico eine deutsche Niederlassung gegründet und baut seine Sales-Ressourcen aus.

Christian Reuter, Vice President Sales DACH bei Yubico
(Foto: Yubico)

Der Authentifizierungsspezialist Yubico will in der DACH-Region wachsen und hat in Laer bei Münster eine deutsche Niederlassung eröffnet. Bereits im vergangenen Dezember wurde zudem eine Yubico GmbH gegründet, die sich um die hiesigen Geschäfte kümmert. Ziel des Herstellers ist es, Kunden und Partnern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz regionale Ansprechpartner bieten und sie besser betreuen zu können. In den kommenden Wochen sollen nun die lokalen Vertriebs- und Presales-Ressourcen weiter ausgebaut werden.

Yubico bietet mit »Yubikey« eine Lösung für die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die neben dem hauseigenen »Yubico OTP« auch OATH, U2F, PIV Smartcard-Funktionalitäten und OpenPGP mit RSA 4096-, RSA 2048- sowie ECC P384-Schlüsseln unterstützt. Die USB-Stecker kommen laut Hersteller ohne Zusatzsoftware aus und arbeiten mit Windows, Mac OS und Linux sowie mit allen Standardbrowsern zusammen. Sie lassen sich einsetzen, um den Zugang zu Enterprise-Anwendungen wie Salesforce zu sichern, aber auch für Windows-Login, Passwort-Manager, VPN und Remote Access.

Der deutsche Markt sei für Yubico einer der wichtigsten, erklärt Christian Reuter, Vice President Sales DACH, da er eigene regulatorische und Compliance-Anforderungen habe. Mit einer Niederlassung vor Ort können man sich nun viel besser auf die Bedürfnisse der lokalen Wirtschaft konzentrieren und passende Lösungen anbieten.