CRN Channel-Champions 2016 | Security: Die Spezialisten für IT-Sicherheit

Das Security-Business boomt, aber der Markt ist auch schwer umkämpft. Umso wichtiger ist für die Hersteller die Zusammenarbeit mit dem Channel. Welche Manager sich dabei am besten geschlagen haben, erfahren Sie hier.

Platz 1: Bernhard Oertel, Sophos

Bernhard Oertel, Territory Manager bei Sophos
(Foto: CRN)

Kontinuität ist im Channel wichtig. Nicht nur, dass man die Regeln der Zusammenarbeit mit den Partnern nicht ständig verändern darf – man sollte ihnen auch nicht dauernd neue Ansprechpartner vorsetzen. Wie Kontinuität aussieht, zeigt Sophos mit Bernhard Oertel. Der Channel Manager baute ab 2006 die Partnerlandschaft beim Firewall-Spezialisten Astaro auf und kümmerte sich nach dessen Übernahme durch Sophos weiter um seine Partner. Diesen bringt er große Wertschätzung entgegen, denn er weiß: Die Partner kennen den Markt und wissen, was ihre Kunden brauchen – und bringen mit ihrem Feedback auch den Hersteller voran. Wichtig ist dabei das über die Jahre aufgebaute Vertrauen, denn nur durch dieses bekommt man ehrliche Rückmeldungen.

Gestärkt wird die Zusammenarbeit durch gemeinsame Events, etwa einen Grillabend – bei dem man meist viel mehr über die Partner erfahre als durch trockene Fragebögen, wie Oertel betont. Dieses Rezept ist fraglos ein Erfolgsrezept und bringt ihm bereits zum dritten Mal eine Auszeichnung als Channel Manager des Jahres ein.