End-to-End-Verschlüsselung von Drobo: DroboAccess für sicheren mobilen Dateizugriff

Der Storage-Array-Hersteller Drobo bringt mit »DroboAccess« eine Lösung auf den Markt, mit der Anwender auf die Daten von praktisch jedem Gerät aus zugreifen und diese teilen können.

(Foto: Drobo)

»DroboAccess« ermöglicht einen sicheren und verschlüsselten mobilen Zugriff auf Dateien, sodass Daten jederzeit und überall, auf jedem Gerät zugänglich sind. Anwender können Ihre Daten wahlweise via Webbrowser aufrufen oder über ein mobiles Gerät mit den entsprechenden iOS oder Android Apps. »DroboAccess« ist daher für eine eigene, private Cloud-Storage-Lösung in Kombination mit persönlichen Daten auf dem Drobo geeignet. »DroboAccess« ist für Drobo 5N und B810n verfügbar und bietet Funktionen zum sicheren Teilen von Dateien oder Ordnern via Links, wahlweise eingeschränkten Lese- oder Schreibrechten sowie Passwortschutz.

»DroboAccess ist aus direktem Feedback unserer Kunden entstanden, mit dem Wunsch nach einem sicheren mobilen Zugang zu ihren Dateien, ohne Einschränkungen bei mobilen Geräten, und ohne sich mit Firewalls herumschlagen zu müssen,« erläutert Drobo-CEO Mihir Shah. Die Modelle 5N und B810n seien gut für Filesharing geeignet.

»DroboAcces«s erweitert den »myDrobo« Service, der einen sicheren Netzwerk-Zugang zu Daten auf einem Drobo für eine Vielzahl von Applikationen bietet. Die »myDrobo« Plattform umgeht mögliche Probleme, wenn auf Daten eines Drobos hinter einer Firewall zugegriffen werden soll. Mit myDrobo werden Dateitransfers von einem Drobo auf ein mobiles Gerät End-to-End verschlüsselt, wobei jeder Drobo ein eigenes SSL-Zertifikat erhält. Dieses Einfachheitsprinzip ermöglicht Anwendern, ihr Storage-Investment als sicheren Datenspeicherort verwenden zu können.

Verfügbarkeit

»DroboAccess« und »myDrobo« sind derzeit kostenlos für Besitzer der Drobo-Modelle 5N und B810 via Drobo Dashboard verfügbar. Die iOS- und Android Apps sind für 99 Cent im App Store und Google Play erhältlich.