CRN-Forum Security: Security-Forum »Der Faktor Mensch ist leicht zu täuschen«

Im CRN-Forum Security diskutierte CRN mit Systemhausvertretern über neue Angriffsziele und ob beim Zukunftsthema Industrie 4.0 die Chancen oder die Risiken überwiegen.

Die Experten Andreas Mertz (IT-Cube) und Sebastian Mallach (Com-Sys) sprechen mit CRN über Security-Trends und –Konzepte.
(Foto: CRN)

Mit der Malware Locky hat es das Thema IT-Security aktuell wieder in die Massenmedien geschafft. Das schafft bei Unternehmen wie Privatnutzern ein verstärktes Bewusstsein für das Thema. »Da wird gerade Bewusstsein geschaffen, auch weil die Auswirkungen diesmal sehr konkret sind«, sagte Sebastian Mallach vom Systemhaus Com-Sys. »Unternehmen müssen feststellen, dass Security ein integraler Bestandteil ihrer Unternehmensstrategie ist«, forderte auch Andreas Mertz, CEO des Systemhauses IT-cube.

Neben dem klassischen PC als Angriffsziel rücken dabei immer neue Geräte ins Visier von Cyberkriminellen. Eine Herz-Lungen-Maschine unterscheide sich nicht wesentlich von einem PC, gab Mertz etwa bei der Diskussion zu bedenken. »Ransomware kann auch eine Herz-Lungen-Maschine verschlüsseln«, sagte er.

Neben der Technik spielt allerdings auch der Faktor Mensch eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht die Sicherheit von Systemen und Daten sicherzustellen. »Es geht nicht nur um die technische Seite der Sicherheit. Auch die Awareness ist ein Aspekt, sonst helfen auch die besten Systeme nicht«, gab Sebastian Mallach zu Bedenken.