CRN-Workshop Mobile Security: Geschäftschancen im Markt für Mobile Security

Der Schutz mobiler Umgebungen wird immer wichtiger. Beim CRN-Workshop Mobile Security konnten sich die Teilnehmer informieren, wie sich der Markt für mobile Sicherheit entwickelt, mit welchen Lösungen Systemhäuser Geld verdienen können und welche Technologie im abhörsicheren »Merkel-Phone« steckt.

Sicherheit in der Hardware

Andreas Kupfer, Head of Sales Enterprise bei certgate, Foto: CRN

Nachdem der NSA-Skandal Unternehmen für das Thema Datensicherheit sensibilisiert hat, wächst auch die Nachfrage nach hardwarebasierter Sicherheit für mobile Endgeräte. »Wir bekommen von mittelständischen Unternehmen viele Anfragen, die auf das Thema aufmerksam geworden sind«, hat Andreas Kupfer, Head of Sales Enterprise bei certgate, festgestellt. Der Nürnberger Spezialist für mobile Sicherheitslösungen ist unter anderem Technologielieferant des abhörsicheren »Merkel-Phones«. Derivate der Technologie können auch normale Unternehmen nutzen und werden von certgate über Partner vertrieben. Dazu gehört etwa die Möglichkeit, Mobilgeräte durch einen Hardware Token abzusichern oder mit Hilfe von gehärteten Apps und sicheren Containern mobile Geräte zu schützen. »Das ist noch ein Nischenthema. Momentan kann der Fachhandel mit diesen Produkten gute Margen erzielen. Der wirkliche Charme der Lösungen liegt aber im Consulting«, sagte Kupfer. Neben klassischer Beratung gehört dazu eine Bestands- und Bedarfsanalyse, Roll-outs auf stationären und mobilen Endgeräten und ein Over-the-air-Management der Geräte.