Web 2.0:
Alice Cooper macht auf Lady Gaga

von Lars Bube (lbube@weka-fachmedien.de)

15.06.2012

Altrocker Alice Cooper hat sich vergangene Woche auf einem Konzert überraschend als Fan des Pop-Fabelwesens Lady Gaga geoutet und sogar einen ihrer Hits intoniert. Ein Youtube-Video hat das Spektakel für die Nachwelt eingefangen.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

Schaut grimmig, ist aber privat völlig entspannt: Schockrocker Alice Cooper mit dem Autor zu Besuch auf Kloster Andechs. (Bild: Lars Bube)

Wenn man die größtenteils alteingesessenen Fans des Schockrockers Alice Cooper nach den Gemeinsamkeiten ihres Idols mit der Popqueen Lady Gaga befragt, dürfte sich Bandbreite der möglichen Antworten schwer in Grenzen halten. Am naheliegendsten ist hier wohl noch die Vermutung, dass beide Künstler gerne von Eltern als furchtbarer Lärm in den Zimmern ihres Nachwuchses bezeichnet werden und so zur wichtigen Abgrenzung zwischen den Generationen beitragen. Doch jetzt hat Cooper auf einem Live-Konzert seinen Fans überraschend gestanden, dass es mehr gibt, das ihn und Lady Gaga verbindet. Er bewundere die junge Dame für ihre Kreativität und gute Show, so Cooper, der anschließend, quasi als beweis seiner Worte, gleich noch live den Gaga-Hit »Born this Way« nachsang.

In einem Interview mit der Onlinezeitung Huffington Post [1] erklärte Cooper anschließend die Hintergründe für seine Bewunderung der Gaga eingehender und verglich sie dabei sogar mit sich selbst: »Lady Gaga ist eine Art weiblicher Alice Cooper; sie hat es wirklich drauf. Sie hat diese Kunstfigur erschaffen und Songs für sie geschrieben, genau wie ich Alice Cooper erfunden habe und Songs für ihn schreibe. Aber wenn du sie Bachstage kennen lernst, ist sie nicht mehr die Kunstfigur. Genauso wenig wie ich.«

[1] http://www.huffingtonpost.co.uk/2012/06/13/alice-cooper-covers-lady-gaga-born-this-way_n_1592916.html

Verwandte Artikel