Kombi-Angebot von Telefónica und nfon:
Telefonanlage aus der Cloud

von Dr. Michaela Wurm (mwurm@weka-fachmedien.de)

02.10.2012

Telefónica Germany und nfon haben die Telefonanlage in die Cloud verlagert. »Office Voice Cloud« bieten die beiden Unternehmen eine Cloud-basierte Komplettlösung für die Geschäftstelefonie an, die sich auch mobil nutzen lässt.

(Fortsetzung des Artikels von Seite 1)

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

Telefónica Germany und die nfon AG bieten Unternehmen ab sofort eine Cloud-basierte Telefonanalge an: Die Komplettlösung »Office Voice Cloud« verbindet Festnetz und Mobilfunk, sodass sich die Funktionen einer Festnetz-Telefonanlage auch unterwegs mit dem Mobiltelefon nutzen lassen. Investitionen in teure Hardware-Telefonanlagen werden damit überflüssig - ihre Funktionen übernimmt die Cloud.

Bereitgestellt wird die Telefonanlage in der Cloud von dem Münchner Anbieter nfon. Über eine VPN-Verlinkung von Telefónica Germany sind die Funktionen auch mobil nutzbar. Mitarbeiter können so nicht nur innerhalb ihres Unternehmens kostenlos miteinander telefonieren, sondern auch unterwegs über das o2 Mobilfunknetz. Alle Handys, die zu der VPN-Group gehören, sind innerhalb Deutschland gratis über Nebenstellennummern erreichbar, genau wie die Schreibtischtelefone im Büro.

Außerdem profitieren Kunden von kostenlosen Mobiltelefonaten in alle deutschen Netze, wenn sie die Telefonanlage mit den Flatrates für alle Netze des Tarifes o2 on Business kombinieren.

Die Office Voice Cloud bietet zudem weit mehr Funktionen als herkömmliche Telefonanlagen. Die Anbieter versprechen mehr als hundert Highend-Funktionen. Individuelle Einstellungen sollen auch ohne technisches Know-how schnell und einfach über ein Web-Interface möglich sein. Die moderne Cloud-Lösung ist außerdem flexibel skalierbar: Neue Nebenstellen lassen sich einfach hinzubuchen, dafür sind keine Hardware-Installationen nötig. Durch automatische Gratis-Updates bleibt die Office Voice Cloud immer auf dem neuesten Stand, ohne dass dafür Kosten anfallen. Zusätzlich zeichnet sich Office Voice Cloud durch ihre TÜV-geprüfte Sprachqualität und Ausfallsicherheit aus.

Vorteile für kleine Unternehmen

»Den Telefonanlagen in der Cloud gehört die Zukunft«, sagt Marc Irmisch, Vice President Small & Medium Enterprises & SoHo Business bei Telefónica Germany. Foto rechts) »Mit der Office Voice Cloud, die wir gemeinsam mit nfon anbieten, wird die Telefonanlage in ein redundant ausgelegtes Hochleistungsrechenzentrum ausgelagert. Sie ist damit nicht nur ausfallsicher, sondern auch immer auf dem neuesten Stand der Technik und deutlich kostengünstiger.«

Jens Blomeyer, Marketingsvorstand der nfon AG hebt die Vorteile für kleinere Unternehmen hervor: »Unsere Telefonanlage bietet auch kleinen Unternehmen ein Leistungsspektrum, das bisher nur großen Konzernen vorbehalten war.« Die Lösung biete gegenüber herkömmlichen Telefonanlagen zudem ein Mehr an Sicherheit - Ausfallsicherheit und Sprachverschlüsselung - sowie eine hohe Gesprächsqualität, die regelmäßig vom TÜV überprüft würde.

Kosten und Tarife

Die Cloud-Telefonanlage ist über nfon erhältlich. Eine Nebenstelle kostet in der Vollversion 6,80 Euro netto monatlich. Die zugehörigen Mobilfunktarife werden über Telefónica Germany abgerechnet. Beispielsweise bietet der Tarif o2 on Business S eine Flatrate für Anrufe in alle deutschen Netze und eine Datenflatrate für nur 19 Euro netto monatlich. Bei der Office Voice Cloud sind sämtliche Gespräche zwischen der Cloud-Telefonanlage und den Mobiltelefonen im o2-Netz gratis. Dies wird über eine Integration des VPN-Link von Telefónica Germany realisiert, die bei der Buchung von fünf oder mehr Mobilfunkverträgen sogar kostenlos erfolgt.

(Bildquelle: Telefonica)

Verwandte Artikel