Großbritannien:
Huawei investiert Milliarden ins Europa-Geschäft

von Ulrike Garlet (ulrike.garlet@crn.de)

12.09.2012

Huawei macht sich weiter in Europa breit. Der chinesische Konzern hat nun bekannt gegeben, zwei Milliarden Dollar in Großbritannien zu investieren. Unter anderem möchte Huawei die Mitarbeiterzahl etwa verdoppeln.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

Huawei drängt mit Nachdruck in internationale Märkte

Huawei Technologies verfolgt ehrgeizige Ziele in Europa – und lässt sich diese Pläne einiges kosten: Der chinesische Netzwerkausrüster hat nun angekündigt über die nächsten fünf Jahre insgesamt zwei Milliarden US-Dollar in Großbritannien zu investieren. Ren Zhengfei, Gründer und CEO von Huawei, nutzte ein Treffen mit dem britischen Premierminister David Cameron und dem Staatsminister für Handel, Lord Green, um die Investitionspläne zu verkünden. Die zusätzlichen Investitionen sollen in Forschung und Entwicklung, lokale Beschaffung und den Aufbau von Kompetenzzentren vor Ort fließen, skizzierte er Manager.

Eine Milliarde Dollar plant Huawei, direkt zu investieren, während in den kommenden fünf Jahren für eine weitere Milliarde Dollar auf dem britischen Markt eingekauft werden soll. Die Zahl der Mitarbeiter möchte Huawei in Großbritannien von derzeit gut 800 bis 2017 auf mehr als 1.500 ausbauen. Konkret will Huawei in den Aufbau mehrerer Technologiekompetenzzentren in Großbritannien investieren.

»Großbritannien ist einer der wichtigsten europäischen Märkte, in die Huawei investiert hat«, betonte Ren Zhengfei. »Großbritannien ist ein globales Zentrum für Innovationen, verfügt über einen großen Pool an hochqualifizierten Arbeitskräften und ein Rechts- und Bildungssystem, das hohes internationales Ansehen genießt. Aus diesen Gründen haben wir Großbritannien als Standort für mehrere unserer Kompetenzzentren ausgewählt.«

Verwandte Artikel