4G Mobilfunk:
LG verkauft fünf Millionen LTE-Smartphones

von Folker Lück (folker.lueck@crn.de)

28.08.2012

LG hat weltweit fünf Millionen LTE-Smartphones abgesetzt. Der koreanische Hersteller geht davon aus, dass die Verkaufszahlen von LTE-Mobiltelefonen in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um das Zehnfache steigen werden.

LTE-Smartphone »Optimus LTE«: LG verkauft zwei Millionen Exemplare. (Foto: LG)

Nachdem LG im Vormonat die Vier-Millionen-Marke bei den Verkaufszahlen für LTE-Smartphones geknackt hatte, wurde im Juli eine weitere Million Geräte abgesetzt. Über Verizon Wireless, den größten Mobilfunkanbieter der Vereinigten Staaten, brachte LG im Mai letzten Jahres mit dem »Revolution by LG« das erste LTE-Smartphone auf den US-amerikanischen Markt und erweiterte seitdem seine Zielmärkte durch die Entwicklung globaler LTE-Smartphones.

Aktuell stehen mehr als zehn LTE-Modelle in Ländern zur Verfügung, in denen LTE- Dienste angeboten werden, darunter in Korea, in den Vereinigten Staaten und in verschiedenen europäischen und asiatischen Märkten.

Das »Optimus LTE« ist mit zwei Millionen verkauften Modellen das beliebteste LTE-Smartphone des Herstellers. »Im Vergleich zum Vorjahr werden die Verkaufszahlen von LTE- Smartphones in diesem Jahr den Erwartungen nach um das Zehnfache steigen«, glaubt Jong-Seok Park, President und CEO der LG Mobile Communications Company. Vor diesem Hintergrund will das Unternehmen sein LTE-Lineup in den kommenden Monaten deutlich ausbauen.

Verwandte Artikel