Marktforschung zu Tablet-PCs:
Apple abonniert den Spitzenplatz

von Folker Lück (folker.lueck@crn.de)

27.08.2010

Das kalifornische Marktforschungsunternehmen iSuppli geht davon aus, das Apple mit dem »iPad« über Jahre der Marktführer im Tablet-Bereich bleiben wird. Auch in zwei Jahren rechnen die Analysten mit einem Zwei-Drittel-Marktanteil der Apfel-Firma.

Das Gerät kostet bis zu 900 Euro und rutscht leicht vom Schoß – doch trotz üppiger Preise und längst nicht perfekter Technik wird Apple nach Einschätzung von iSuppli den Tablet-Markt über Jahre dominieren. Die Marktforscher erwarten zwar ernstzunehmende Konkurrenz für Apples Minicomputer – die Ankündigung von Samsung, auf der diesjährigen IFA (www.crn.de/produkte/artikel-85390-4.html [1]) das »Galaxy«-Pad vorzustellen, untermauert diese These. Dennoch rechnen die Analysten damit, dass andere Hersteller insgesamt noch Zeit brauchen, um ihre Produkte auf den Markt zu bringen. Hinzu kommt die Hürde für ein Software-Angebot und die dafür notwendige Download-Infrastruktur. Hier hat Apple mit dem Gesamtpaket aus Hardware und dem riesigen Angebot des »iTunes Store« die Nase vorne.

Die Marktforscher von iSuppli prognostizieren, dass Apple in diesem Jahr einen Marktanteil von 74,1 Prozent erreichen wird. Dieser Wert soll trotz wachsender Konkurrenz im Jahr 2012 noch immer 61,7 Prozent betragen. Bis Ende 2012 werde Apple 100 Millionen iPads verkaufen.

[1] http://www.crn.de/produkte/artikel-85390-4.html