Hochgeschwindigkeits-All-Flash-Storage-Arrays: Fujitsu holt sich Violin Memory ins Boot

Ein Reseller-Abkommen mit Violin Memory hat Fujitsu jetzt geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung stellt Fujitsu seinen Kunden die High-Speed-All-Flash-Arrays Violin 6000 von Violin Memory zur Verfügung.

Fujitsu verkündet Reseller-Abkommen mit Violin Memory (Foto: Reicher - Fotolia.com).

Damit will Fujitsu den Kunden eine Lösung anbieten, deren Antwortzeiten maßgeblich von der Performance der Speichersysteme abhängen. Mit der Violin 6000-Familie stehen diesen Kunden Storage-Systeme mit einer extrem hohen Read/Write-Performance von bis zu einer Million IOPS zur Verfügung, die für einige Bereiche unverzichtbar sind. Dazu zählen der Zugriff auf große Datenbanken, Server- und Desktop-Virtualisierung sowie anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Business Analytics und Big Data. Die Einsatzfelder erfordern All-Flash-Storage-Arrays, die speziell für Höchstleistung ausgelegt sind.

Die Vereinbarung mit Violin Memory ist einer der Eckpunkte in Fujitsu dreistufiger Strategie, mit Hilfe von Flash-Speicher-Technologien generell die Systemleistung zu erhöhen. Im ersten Schritt hat Fujitsu hoch skalierbare Storage-Kapazitäten mit hoher Leistungsfähigkeit kombiniert. Dazu stattete Fujitsu seine festplattenbasierten Storage-Systeme der Reihe Eternus DX mit Solid State Drives (SSDs) und einem erweiterten Cache-Speicher aus.

Im zweiten Schritt optimierte der Hersteller die Performance spezieller Workloads, beispielsweise von VMware und Datenbanken, und integrierte dazu die PCIe-Flash-Karten-Technologie (Peripheral Component Interconnect Express) von Fusion IO in die Server-Systeme der Reihe Fujitsu Primergy. Zudem lassen sich die Flash-Karten von Fusion IO durch die Integration von ioTurbine und DirectCache als Cache-Speicher bei Eternus DX RAID-Arrays einsetzen. Die Partnerschaft mit Violin Memory ist der dritte Eckpunkt.

»Mit einem um die Violin 6000 Systeme erweiterten Produktportfolio bietet Fujitsu seinen Kunden eine ideale Mischung an Lösungen mit hoher Leistung und optimaler Speicherkapazität. Storage-Systeme der Reihe Fujitsu Eternus DX zeichnen sich dabei durch eine exzellente Performance und Skalierbarkeit bis in den Petabyte-Bereich hinein aus, die für Standard-Applikationen wichtig sind. Die All-Flash-Arrays von Violin Memory bieten dagegen eine maximale Performance, die für Virtualisierung, Datenbank-Anwendungen und Business Analytics erforderlich ist«, sagt Marcus Schneider, Head of Product Development Group of Storage bei Fujitsu Technology Solutions.

Die Flash-basierten Storage-Arrays der Reihe Violin 6000 sind ab sofort über Fujitsu sowie Fujitsu Channel Partner erhältlich. Die Preise variieren je nach Konfiguration und Speicherkapazität der Appliances und beginnen bei 175.000 Euro für das kleinste voll konfigurierte System.