Neue Raiddeluxe-Systeme: 64 Festplatten in einem Gehäuse

Mit den »RDL-BD64« und »RDL-BS64« bringt Starline nun Raiddeluxe RAID-Systeme mit performanten Areca RAID-Controllern und sehr hoher Packungsdichte auf den Markt. Schreib-/Lesegeschwindigkeiten von bis zu 2.000 MB/s und die Möglichkeit 64 Festplatten in einem Gehäuse unterzubringen sollen die Kunden überzeugen.

Das neue Raiddeluxe-System (Herstellerfoto).

Wenn 64 mal drei Terabyte Festplatten zum Einsatz kommen, lassen sich so bis zu 192 Terabyte in einem RAID-System erreichen. Raiddeluxe setzt auf Areca RAID-Controller und ist als single oder redundante Version erhältlich. Je nachdem, ob eine schnelle Datenbankanwendung oder sicheres Vorhalten von großen Datenmengen gewünscht werden, lassen sich 6Gbit/s SAS- und SATA Festplatten / SSDs mischen. Am bereits freigeschalteten SAS Expansion-Port kann ohne zusätzliche Lizenzkosten ein »RDL-JD64« (für dual Controller) oder »RDL-JS64« (für single Controller) JBOD Gehäuse mit weiteren 64 Festplatteneinschüben auf vier Höheneinheiten angeschlossen werden.

Die Systeme sind betriebssystemunabhängig und in verschiedenen Virtualisierungsumgebungen einsetzbar. Durch eine anwenderfreundliche Weboberfläche können die Systeme über LAN oder über eine serielle Konsole eingerichtet und verwaltet werden. Die Systeme sind ab sofort ab 12.920 Euro (inkl. MwSt. für das »RDL-BS64S6 RAID-System« ohne Festplatten verfügbar. Auf Wunsch liefert Starline liefert die Raiddeluxe-Systeme mit Festplatten bestückt und fertig installiert aus.