Kooperation mit D-Link: APC sucht engeren Kontakt zum Channel

Mit zwei neuen Distributoren und einem erweiterten Schulungskonzept baut APC by Schneider die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel aus. Gemeinsam mit D-Link gibt die Nummer eins im USV-Markt dem Channel eine ganzheitliche Rechenzentrums- und Netzwerklösung an die Hand.

Karin Hernik, Regional Channel und SMB Team Manager DACH

Der USV-Hersteller APC by Schneider möchte die Markenbekanntheit erhöhen und erweitert dafür die Zusammenarbeit mit dem Channel. »Wir wollen enger an den Resellern sein«, gibt Karin Hernik, Regional Channel und SMB Team Manager für die DACH-Region als Ziel vor. Der Marktführer für USV-Anlagen ist gerade dabei, sein Partnernetzwerk, das in Deutschland aus rund 1.000 Händlern besteht, weiter auszubauen. »Wir wollen die Partnerzahl in allen Stufen unseres Partnerprogramms erhöhen«, sagt Channelchefin Hernik im Gespräch mit Computer Reseller News.

Auf der CeBIT hat APC zwei neue Distributionsverträge unterzeichnet. Während der USV-Spezialist bereits über die drei Broadliner, über B.com sowie über Scansource vertreibt, kommen künftig Api und Siewert & Kau als neue Distributoren dazu. »Damit wollen wir gerade den Kontakt zu kleineren Resellern verstärken«, sagt Karin Hernik.

APC startet zudem die Veranstaltungsreihe »APC rocks Acadamy«. Die Händler-Veranstaltungen unter dem Motto »APC rocks« wurden bereits 2009 ins Leben gerufen, in diesem Jahr wurde das Konzept jedoch zum ersten Mal als Schulungsangebot weiter entwickelt. Bei jeder Veranstaltung der Trainingsreihe steht ein bestimmtes APC-Produkt im Mittelpunkt, dessen technische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten in der Praxis erläutert werden. Externe Referenten, etwa vom Bitkom oder dem TÜV, geben Hintergrundinformationen. Der Startschuss fällt am 14. April im APC Solution Center in München, es folgen im Laufe des Jahres drei weitere Termine in Ratingen, Hamburg und Leipzig.

Übersicht