Ultraschnelle Handelsplattform: Colt bindet Hauptschlagader an

Der britische Netzbetreiber Colt wird künftig einen Proximity-Hosting-Service für Finanzinstitute anbieten, die eine Anbindung an das Rechenzentrum der London Stock Exchange Group (LSEG) im Herzen der Londoner City benötigen.

Wahrzeichen Big Ben in London: Ultraschnelle Leitung für den Finanzsektor (Foto: isengart/pixelio.de)

Mit dem neuen Service mit niedriger Latenzzeit, der gemeinsam mit der LSEG entwickelt wurde, steht Börsenkunden neben dem bisherigen Portfolio an Hosting-Lösungen jetzt ein Angebot an Proximity-Services zur Verfügung.

Der Proximity-Hosting-Service bietet eine Anbindung an die Märkte der London Stock Exchange Group mit einer Paketlaufzeit von unter 100 Mikrosekunden. Zum Service gehört auch eine Verbindung zur neuen, ultraschnellen »Millennium-Exchange«-Handelsplattform für die Turquoise Börse, die im Laufe des Jahres auch den London Stock Exchange Main Market unterstützen wird. Kunden können zudem weitere Services nutzen, zum Beispiel proaktive Überwachung und Managed Services.

Der neue Service ergänzt den etablierten Co-Location-Service der London Stock Exchange Group, welcher es Kunden ermöglicht, ihr Trading Equipment im Hauptrechenzentrum der Börse zu platzieren – so nah wie möglich an den Rechnern (Matching Engines) und dem Marktdatensystem. Der neue Proximity-Service bietet Kunden eine zusätzliche Option für die Verbindung mit dem Datenzentrum der Börse, um der wachsenden Nachfrage nach High-Frequency-Trading-Netzen gerecht zu werden.

Colts Proximity-Hosting-Service ist Teil des so genannten »FastNet Ultra«-Portfolios. Es wurde Anfang 2010 eingeführt und besteht aus einer Reihe verschiedener Dienste, die auf Kunden aus dem Finanzsektor zugeschnitten sind.