Top-Manager vor dem Abschied: Cisco baut Führungsteam um

Zwei hochrangige Führungskräfte scheiden demnächst bei Cisco aus, darunter der weltweite Vertriebschef Chris Dedicoat. Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt.

Chris Dedicoat, Executive Vice President for Worldwide Sales and Field Operations bei Cisco
(Foto: Cisco)

Gleich zwei langjährige Führungskräfte räumen bei Cisco in den nächsten Monaten ihren Posten. Bereits am 27. Januar des kommenden Jahres wird Rebecca Jacoby in den Ruhestand gehen. Sie arbeitete mehr als 22 Jahre beim Netzwerkriesen und war zuletzt Senior Vice President of Operations. Ihr Nachfolger soll Irving Tan werden, der derzeit noch das Geschäft in der Region Asia-Pacific und in Japan leitet.

Darüber hinaus wird Chris Dedicoat in eine beratende Rolle für Cisco-Chef Chuck Robbins wechseln, allerdings erst zum Ende des Geschäftsjahres im Juli 2018. So bleibt noch Zeit, um einen Nachfolger für den Executive Vice President of Worldwide Sales and Field Operations zu finden, der ebenfalls auf eine über zwei Dekaden dauernde Karriere beim Hersteller zurückblicken kann. Eine Hauptaufgabe für den nächsten Vertriebschef wird es sein, Cisco stärker als Anbieter von Software- und Cloud-Lösungen zu positionieren – eine Transformation, die CEO Robbins seit seinem Amtsantritt vor zweieinhalb Jahren am Herzen liegt.