CRN Channel-Champions 2017 | Storage: Die Speichermeister des Jahres

Der Storage-Markt hat sich gewandelt und damit auch die Herausforderungen für den Channel. Welche Manager ihre Partner dabei am besten unterstützt haben, entschied das Voting der CRN-Leser.

Maik Höhne von NetApp mit seiner Auszeichnung und Peter Tischer von CRN
(Foto: CRN)

Der Storage-Markt ist in den vergangenen Jahren komplexer geworden, einfach immer nur neue Speichersysteme nachzurüsten, reicht trotz stetig wachsender Datenmengen längst nicht. Stattdessen kommt es mehr denn je darauf an, Daten mit der gewünschten Performance dort bereitzustellen, wo sie benötigt werden, sie gegen Verlust zu sichern und sie über die lokalen Systeme hinweg bis in die Cloud bewegbar zu halten. Sprich: Dem Datenmanagement, das vor allem von der Software und von Services gesteuert wird, kommt heute eine mindestens ebenso große Bedeutung zu wie der Hardware.

Für Channel-Manager im Storage-Bereich bedeutet dies, dass sie ihre Partner für neue Geschäftsfelder abseits des klassischen Speicherverkaufs fitmachen müssen. Die folgenden drei Manager haben das in diesem Jahr besonders gut hinbekommen und wurden von den CRN-Lesern zu den Channel-Champions in der Kategorie »Storage« gewählt.