Nach der Partnerkonferenz in Dallas: Das ändert sich für Cisco-Partner

Cisco hat sein weltweites Channel-Programm überarbeitet. Der Netzwerkriese verschlankt unter anderem sein Spezialisierungsprogramm und setzt stärkere Anreize für den Software-Vertrieb und Geschäftsmodelle, die wiederkehrende Umsätze versprechen.

Jutta Gräfensteiner, Director Channel und Partnermanagement, bei Cisco in Deutschland
(Foto: Cisco)

Auf seiner weltweiten Partnerkonferenz in Dallas hat Cisco eine Reihe von Änderungen in seinem Channel-Programm angekündigt. Ziel hinter den Neuerungen ist es, Reseller dabei zu unterstützen, ihre Software- und Service-Fähigkeiten auszubauen . » Wir werden die Zusammenarbeit mit Cisco für unsere Partner weiter vereinfachen, gemeinsame Kunden-Initiativen vorantreiben und unsere Partner bestmöglich dabei unterstützen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen«, kündigt Jutta Gräfensteiner, Director Channel und Partnermanagement, bei Cisco in Deutschland an.

Cisco verschlankt zum einen sein Spezialisierungsportfolio, indem es die Master-Spezialisierungen vereinfacht. Bereits im August dieses Jahres hat Cisco zehn Express-Level-Spezialisierungen auf nur eine Express-Spezialisierung reduziert, die alle Cisco-Architekturen abdeckt. Die Advanced-Architecture-Spezialisierungen des Netzwerkherstellers werden von zehn auf fünf reduziert. Alle Advanced-Spezialisierungen (außer Advanced Video) laufen künftig aus. Diese Technical Adoption Capabilities werden stattdessen in die neuen Advanced-Architecture-Spezialisierungen eingebettet. Durch die Reduzierung seiner Spezialisierungen möchte Cisco sein Portfolio vereinfachen und das Partner-Ökosystem im Wettbewerb stärken.

Mit der »Cisco Master Networking-Spezialisierung« schafft Cisco gleichzeitig eine neue Master-Spezialisierung. Damit trägt der Hersteller der Tatsache Rechnung, dass mit der Vorstellung des neuen Netzwerkkonzepts »Network. Intuitive« im Juli das Netzwerkgeschäft noch weiter an Bedeutung gewonnen hat. Die neue Master-Spezialisierung ist ab März 2018 verfügbar.

Künftig möchte Cisco auch die individuelle Branchenkompetenz seiner Partner stärker anerkennen. Den Anfang macht Cisco mit den Bereichen Einzelhandel, Gesundheitswesen und Fertigung. Durch die Anerkennung können sich Partner, die die jeweiligen Branchen besonders gut kennen, stärker als bisher von der Konkurrenz absetzen. Anmeldungen sind für Premier-, Gold- und Master Specialized Partner ab sofort möglich.

Übersicht