Nach der Übernahme von Avaya Networking: Michael Grundl wird EMEA-Channelchef bei Extreme Networks

Michael Grundl wird EMEA Channel & Partner Sales Director bei Extreme Networks. Er ist durch die Übernahme von Avaya Networking zu dem Netzwerkspezialisten gekommen.

Michael Grundl, EMEA Channel & Partner Sales Director bei Extreme Networks
(Foto: Extreme Networks)

Mit der Übernahme des Netzwerkgeschäfts von Avaya erweitert Extreme Networks nicht nur sein Technologieangebot, sondern stärkt auch sein Team: Michael Grundl wird als neuer Director Channel & Partner Sales in EMEA künftig den Channel in dieser Region leiten.

Michael Grundls Erfahrung umfasst leitende Positionen bei Siemens, Bay Networks, Nortel und Avaya Networking. Er bringt mehr als 25 Jahre Vertriebserfahrung in der IT-Branche mit zu Extreme und verfügt über umfangreiches Wissen in den Bereichen Netzwerk-, Enterprise/Carrier-, Sicherheits-, Cloud- und Rechenzentrumslösungen. Im Laufe seiner Karriere bekleidete Grundl verschiedene internationale Positionen im direkten und indirekten Vertrieb, zuletzt war er Leader of Networking Central & Northern Europe bei Avaya. Aufgabe in seiner neuen Position ist es nun, die Wertvorstellungen des »neuen« Extreme Networks zu definieren und die Stellung des Unternehmens im Bereich Enterprise Networking auszubauen. Ein Schlüsselaspekt ist dabei die Einbeziehung des Partnernetzwerks von Extreme, um das Wachstum voranzutreiben.

»Durch die Übernahme der Netzwerksparte von Avaya und die geplante Übernahme des Bereichs Data Center Networking von Brocade, ergeben sich völlig neue Möglichkeiten für umfassende Netzwerklösungen. Wir haben den Anspruch, mit den am besten qualifizierten Netzwerkpartnern in EMEA zu arbeiten und sie entsprechend zu unterstützen. Auf diese Weise helfen wir Kunden dabei, die Komplexität von Netzwerken erheblich zu reduzieren, die operative Effizienz zu erhöhen und die Netzwerksicherheit zu verbessern, ohne die Kosten zu steigern oder die Netzwerkverfügbarkeit zu beeinträchtigen«, sagt Grundl.