Nachfolger von Carsten Heidbrink: Detlev Kühne leitet Mittelstandsgeschäft bei Cisco

Das Team Commercial von Cisco in Deutschland hat mit Detlev Kühne einen neuen Leiter. Er folgt auf Carsten Heidbrink, der nun das Geschäft von Cisco Meraki in der Region EMEAR verantwortet.

Detlev Kühn, Leiter des Commercial Teams bei Cisco Deutschland
(Foto: Cisco)

Detlev Kühne (49) übernimmt bei Cisco ab sofort die Verantwortung für das Team Commercial (Mittelstand) in Deutschland. In seiner neuen Position berichtet er direkt an Oliver Tuszik, Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung von Cisco Deutschland. In der Position folgt Detlev Kühne auf Carsten Heidbrink, der inzwischen das Geschäft von Cisco Meraki in der Region EMEAR verantwortet.

In den vergangenen vier Jahren war Kühne als Head of Strategy, Planning & Operations bei Cisco Deutschland tätig. Zuvor hatte er verschiedene Positionen im Endkundenvertrieb inne. Von 1999 bis 2007 betreute er als Global Account Manager die Kunden Deutsche Lufthansa und Deutsche Post DHL, danach führte er als Regional Sales Manager das Team Enterprise im Rhein-Main-Gebiet. Vor seinem Eintritt bei Cisco war Kühne Key Account Manager bei Olicom. Sein BWL-Diplom erlangte er an der Fachhochschule Frankfurt am Main.

»Detlev Kühne weiß genau, worauf es im deutschen Mittelstand ankommt«, sagt Oliver Tuszik. »Der deutsche Mittelstand hat längst verstanden, was für eine Riesenchance die Digitalisierung ist. Ich bin überzeugt, dass Detlev Kühne mit seinem Team dem deutschen Mittelstand konkret helfen kann, wenn es darum geht, Digitalisierungsprojekte anzuschieben und zum Erfolg zu führen.«

»Wir freuen uns sehr, dass Carsten Heidbrink nun das gesamte EMEAR-Geschäft für Cisco Meraki verantwortet«, sagt Peter Atkin, Vice President Meraki Sales bei Cisco. »Das Portfolio von Cisco Meraki ist ein wichtiger Wachstumsbereich für Cisco – die Erfahrung und die Führungsqualitäten von Carsten werden dazu beitragen, dieses Wachstum weiter zu beschleunigen und unsere Kunden bei der Umstellung auf Cloud Managed Technology zu unterstützen.«