Milliarden-Investition: Apple baut grünes Rechenzentrum in Iowa

Um die Abhängigkeit von Google Cloud, AWS und Azure zu verringern, baut Apple in Iowa für 1,3 Milliarden Dollar ein neues Rechenzentrum.

So soll das geplante Apple-Rechenzentrum in Iowa aussehen
(Foto: Apple)

Zwar betreibt Apple bereits zahlreiche eigene Rechenzentren, unter anderem auch in Europa, dennoch ist der Hersteller auf die großen Cloud-Anbieter angewiesen, um die Nachfrage nach seinen Diensten zu befriedigen. AWS und Azure nutzt der Hersteller schon länger, im vergangenen Jahr kam noch die Google Cloud hinzu – der Vertrag soll ein Volumen von 400 bis 600 Millionen Dollar haben. Bei Morgan Stanley schätzt man, dass Apple pro Jahr zudem eine Milliarde Dollar für AWS ausgibt.

Kein Wunder, dass der Hersteller die Abhängigkeit von den Cloud-Anbietern verringern will und in weitere eigene Rechenzentren investiert. Ein besonders modernes soll ab dem nächsten Jahr in Waukee, Iowa entstehen. Für 1,3 Milliarden Dollar will Apple dort eine Anlage mit mehr als 37.000 Quadratmetern errichten, die komplett auf erneuerbare Energien setzt und voraussichtlich ab 2020 die nordamerikanischen Nutzer von App Store, Apple Music, Siri, iMessage und anderen Apple-Diensten bedienen soll.