Ausbau der Zusammenarbeit: Cisco nimmt Veeam-Produkte in seine Preisliste auf

Viele Produkte von Cisco und Veeam arbeiten bereits zusammen. Ab Oktober können Cisco-Partner sie zudem komplett über den Netzwerkriesen beziehen.

(Foto: canjoena - Fotolia)

Bereits im März hatten Cisco und Veeam ihre langjährige Zusammenarbeit vertieft und eine direkte Integration von Veeam-Snapshots in Ciscos hyperkonvergente Plattform »Hyperflex« angekündigt. Nun wird die strategische Partnerschaft der beiden Unternehmen noch weiter ausgebaut: Cisco nimmt die Veeam-Produkte in seine globale Preisliste auf. Sie sollen sich ebenso einfach bestellen lassen wie die Cisco-Produkte, sodass die Partner des Netzwerkriesen alle Informationen und auch Angebote aus einer Hand erhalten. Veeam-CEO Peter McKay sagte, damit ermögliche man ihnen ein »One-Stop Shopping«.

Die Veeam-Anwendungen sind für eine reibungslose Zusammenarbeit mit den Cisco-Produkten ausgelegt, zudem sollen vorvalidierte Designs dabei helfen, Service Level Agreements einzuhalten. Beide Hersteller wollen ihre Lösungen weiter aufeinander abstimmen, damit Partner und Kunden in ihren Infrastrukturprojekten auf eine auf Kompatibilität getestete Verfügbarkeitslösung zurückgreifen können.

Michael Gerich, Director Channels für Zentral- und Osteuropa bei Veeam, sprach von einem »neuen Kapitel in der Zusammenarbeit mit Cisco«. Reseller könnten nun Cisco-Produkte in Kombination mit Veeam-Produkten bestellen und ihren Kunden noch besser Lösungen aus einer Hand liefern.