WLAN-Glühbirnen von TP-Link: Smarte Glühbirnen mit Sprachsteuerung

Die smarten Glühbirnen von TP-Link lassen sich nun per Amazon Alexa Sprachsteuerung bedienen. So sorgen die WLAN-Glühbirnen auf Kommando für die richtige Beleuchtung.

Die smarten Glühbirnen von TP-Link ermöglichen die Lichtsteuerung per Sprachbefehl
(Foto: TP-Link)

Mit der Alexa Sprachsteuerung sollen es die intelligenten WLAN-Glühbirnen »LB120« und »LB130« von TP-Link Nutzern leichter machen, das richtige Licht zu finden. Dank der neuen Funktion spielen die Geräte von Amazon und TP-Link via der Kasa-App perfekt zusammen und dimmen mit eingängigen Befehlen das Licht im Zimmer oder tauchen es in eine völlig neue Farbe.

Die LB120 und LB130 sind nicht nur kompatibel zu Alexa, sondern auch zu Echo Dot und Tap. Um die Sprachsteuerung zu nutzen, muss der Anwender lediglich seine Amazon Sprachkontrolle mit der kostenfreien TP-Link Kasa App verbinden. Die App ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar und verwandelt das Smartphone oder Tablet in die Schaltzentrale des Smart Home. Ist die Verbindung hergestellt, hat der Benutzer vollen Zugriff auf den gesamten Funktionsumfang der WLAN-Glühbirnen und anderer Smart-Home-Geräte von TP-Link. Nun genügt ein simpler Sprachbefehl, um ein Zimmer etwa in wärmeres Licht zu tauchen oder die Helligkeit zu dimmen. Besitzer der LB130-Glühbirne können zusätzlich aus einer Vielzahl an Farbtönen wählen. Die beiden Glühbirnen sind ab sofort verfügbar. Der UVP für die LB120 liegt bei 39,90 Euro, für die LB130 bei 54,90 Euro.

»Mit der Zusammenarbeit mit Amazon verstärken wir unseren Fokus auf dem Smart-Home-Sektor«, sagt David Li, Geschäftsführer der TP-Link Research America Corporation. »Durch unsere Beziehung zu Amazons Alexa Team entwickeln wir weiterhin neue innovative Funktionen, um das Leben zuhause noch einfacher und angenehmer zu gestalten.«