Mehr Umsatz, größerer Verlust: Nutanix auf Wachstumskurs

Viele neue Kunden und größere Deals haben Nutanix zu einem deutlichen Umsatzwachstum verholfen. Allerdings schreibt der Hersteller weiterhin rote Zahlen.

(Foto: Nutanix)

Mit einem Umsatzwachstum von 67 Prozent auf 191,8 Millionen Dollar hat Nutanix sein drittes Geschäftsquartal abgeschlossen. Der Hersteller von hyperkonvergenten Infrastrukturen konnte seine Kundenzahl um 790 auf knapp 6.200 steigern und zudem auch mehr große Deals abschließen, darunter 34 Projekte mit einem Volumen von mehr als einer Million Dollar. Allerdings fährt Nutanix weiter Verluste ein: Mit 112 Millionen Dollar war das Minus fast doppelt so groß wie im Vorjahreszeitraum.

Für das vierte Quartal seines Geschäftsjahres rechnet der Hersteller nun mit einem Umsatz zwischen 215 und 220 Millionen Dollar sowie neue Kunden durch die Unterstützung weiterer Hardware-Plattformen. So sollen etwa die »Proliant«-Systeme von HPE und die »UCS B«-Serie von Cisco unterstützt werden. Zudem kooperiert Nutanix mit IBM, um seine Software auf die »Power System«-Server zu bringen.