Griff nach dem dritten Stern: Mike Cato wechselt zu Toshiba

Intel-Urgestein Mike Cato ist zu Toshiba Europe gewechselt, wo er als General Manager Marketing and Business Development für das Festplattengeschäft verantwortlich ist.

Mike Cato wechselte von Intel zu Toshiba
(Foto: CRN)

Viele Reseller staunten nicht schlecht, als sie kürzlich auf der Ingram Micro-Hausmesse »Top« ein promintes Gesicht im Channel auf der Hauptbühne sahen: Da referierte Toshiba-Manager Mike Cato über den Markt für Harddisks, der »noch sehr lange fortbestehen« werde. Cato und Toshiba? Festplatten? So ist es! Das einstige Intel-Urgestein ist nun als General Manager Marketing and Business Development bei Toshiba Electronis Europe beschäftigt. Und das – von der normalerweise bestens informierten Fachpresse bislang unbemerkt – bereits seit Oktober vergangenen Jahres. Toshiba ist nach Western Digital und Seagate Nummer drei im Weltmarkt für HDDs.

Selbst CRN staunte nicht schlecht, konnte Mike Cato doch bei den jährlichen Wahlen der besten Channel-Manager hierzulande 2014 und 2015 zwei Mal den CRN-Channel-Champion-Award für Intel abräumen. Just zur Wahl im vergangenen Jahr aber besetzte Intel die Position des ­Channel-Managers neu. Cato musste Dietmar Rohlf den Vortritt lassen. Er verließ nach über 16 Jahren den Konzern, um bei Toshiba das Storage-Geschäft mit Festplatten im Channel anzukurbeln.
Am Stand von Toshiba herrschte denn auch reges Interesse und Cato hatte einiges zu erklären, schließlich sind die Turbulenzen beim Toshiba-Konzern dem Channel nicht entgangen – vor allem vor dem Hintergrund des geplanten Verkaufs der SSD-Sparte der Japaner. Zur Klarstellung: Zum Verkauf steht die NAND-Fertigung, nicht aber das klassische Festplatten-Geschäft, dieses ist bei Toshiba der Storage-Sparte zugeschlagen. Cato kann sich darauf konzentrieren, den aktuellen Toshiba-Marktanteil bei HDD von derzeit rund elf Prozent auszubauen und womöglich auch den dritten Stern bei der im August wieder anstehenden Leserwahl als Channel-Manager-des-Jahres 2017 zu erobern.