Distributionsprofi verlässt Avnet: Marcus Adä: »Eine Auszeit wird es nicht geben«

Ab Ende April will sich Marcus Adä neuen Herausforderungen stellen. Der Distributionsprofi mit viel Herstellererfahrung wird der IT-Branche wohl erhalten bleiben.

Marcus Adä verlässt Avnet

Seine Aufgaben bei Avnet wurden im Zuge der Fusion mit Techdata auf mehrere Köpfe verteilt, sagte Marcus Adä im Gespräch mit CRN. »Ich bin überzeugt, dass Tech Data und Avnet a winning combination sein wird und den Unterschied in der Distribution ausmachen wird«, sagt er. Jetzt gehe es nach der Megafusion um Synergien, ist Adä klar. Er wird Ende April Avnet verlassen.

Wenn er Glück hat, dürfte Adä in den kommenden Wochen mehr Zeit für Golf haben. Eine Auszeit sei allerdings nicht vorgesehen, sagt der 51.jährige Manager. Er könne sich vorstellen, seine reichlichen Erfahrungen bei einem aufstrebenden Hersteller oder weiter in der Distribution einzubringen. Mit seinen mehr als 25 Jahren im IT-Channel wird Adä der IT-Branche wohl erhalten bleiben.

Kommentare (1) Alle Kommentare

Antwort von Mike Schkölziger , 16:17 Uhr

Also ich weiß nicht …. Gibt es noch Distributoren wo der Herr Adä noch nicht war ?

Als Arbeitgeber würde ich einen solchen Lebenslauf nicht gut finden. Ich würde das so übersetzen : ".. ist heute hier und morgen da, Zukunftsplanung nicht möglich .."

Sorry…