Michael Dopmeier im CRN-Interview: TP-Link baut den Kontakt zum Channel aus

Im Interview mit CRN-TV erläutert Michael Dopmeier, Sales Director B2B bei TP-Link, wie er das Geschäft mit Unternehmenskunden weiter ausbauen möchte.

(Foto: CRN)

Im weltweiten Markt für WLAN-Lösungen für Consumer positioniert sich TP-Link seit mittlerweile 24 Quartalen als Marktführer. Gleichzeitig rückt der chinesische Netzwerkhersteller auch das Geschäft mit Unternehmenskunden stärker in den Fokus. Mit der neu geschaffenen Position als Sales Director B2B, die im vergangenen Frühjahr der ehemalige AVM-Manager Michael Dopmeier übernommen hat, hat TP-Link seinen Anspruch in dem Segment noch einmal unterstrichen.

Im Interview mit CRN-TV erläuterte Michael Dopmeier nun, wie er das B2B-Geschäft in diesem Jahr weiter ausbauen und den Kontakt zum Fachhandel weiter ausbauen möchte. Den Anspruch, mehr Nähe zu den Partnern zu schaffen, unterstreicht TP-Link auch in diesem Jahr wieder mit seinem Messeauftritt im Planet Reseller. An dem Messestand des Netzwerkspezialisten können sich Reseller etwa die neueste Generation des Archer-Routers ansehen. Mit der Serie Auranet CAP präsentiert TP-Link zudem unter anderem neue WLAN-Accesspoints und -Controller, die durch erweiterte Sicherheitsfunktionen und zusätzliche Einsatzmöglichkeiten punkten.