Backup und Recovery: Erste Evault-Version von Carbonite

Nach der Übernahme der Evault-Sparte von Seagate gibt es mit dem »Evault Director 8« nun die erste Version der Backup und Recovery-Lösung aus dem Hause Cabonite.

(Foto: Oleksandr Delyk - Fotolia.com)

Carbonite hat Version 8 des »Evault Director« vorgestellt, mit dem sich heterogene IT-Umgebungen sichern und im Ernstfall wiederherstellen lassen. Gegenüber der Vorgängerausgabe wurde vor allem an der Performance geschraubt. Windows-Backups könnten vier Mal so schnell wie bisher durchgeführt werden, verspricht der Hersteller, die Verschlüsselung von Daten sei um bis zu 300 Prozent gesteigert worden.

Der Leistungsschub soll Unternehmen dabei helfen, die Zeiten für Datensicherungen zu verkürzen und regelmäßiger Backups anzulegen, sodass sie ihre Recovery Point Objective (RPO) verbessern können. Darüber hinaus soll Evault Director 8 aber auch die Belastung des Netzwerks reduzieren.

Die neue Ausgabe ist die erste, die aus dem Hause Carbonite kommt. Der Backup-Spezialist hatte die Evault-Sparte zu Anfang des Jahres von Seagate übernommen, um auch größere Kunden mit mehr als 500 Mitarbeitern adressieren zu können.