CRN Storage Solution Day: Datenberge versetzen

Auf dem Storage Solution Day der CRN sprachen Experten zu aktuellen Trends wie Hybrid Cloud, Flash und Software-defined Datacenter. Sie zeigten typische Probleme auf und stellten Lösungen aus der Praxis vor.

Sichern kann jeder, wiederherstellen nicht

Andreas Fleischmann, Consultant beim VAD Prianto
(Foto: CRN)

Backup macht heutzutage fast jeder, aber nur etwa zehn Prozent der deutschen Unternehmen würden sich laut Andreas Fleischmann, Consultant beim VAD Prianto, auch damit auseinandersetzen, dass gesicherte Daten auch wiederherstellbar sind. Dazu stellte er in seiner Keynote »Fehler vermeiden – Sicherheit garantieren« Backup- und Recovery-Lösungen von Unitrends vor. So bietet das Unternehmen verschiedene Appliances und Cloud-Produkte, die Daten on premise sowie in der Cloud sichern und das Wiederherstellen automatisiert testen. Daneben gibt es eine »Reliable DR-Solution«, die testet, ob virtuelle Maschinen (VMs) und Dateien nach der Sicherung auch wirklich funktionieren. »Per Snapshot werden die VMs dabei repliziert und getestet«, erklärt Fleischmann.

Die Backup- und Recovery-Lösungen von Uni-trends sind nicht nur automatisiert, sondern gewährleisten für etwa 200 Betriebssyteme die Sicherung und Wiederherstellung. Ebenso gibt es Cloud-Software und -Services mit »No limits Cloud Speicher«, »Forever Cloud« oder »Disaster Reco-very Services« (DRaaS).