CRN Storage Solution Day: Datenberge versetzen

Auf dem Storage Solution Day der CRN sprachen Experten zu aktuellen Trends wie Hybrid Cloud, Flash und Software-defined Datacenter. Sie zeigten typische Probleme auf und stellten Lösungen aus der Praxis vor.

Flexibles und skalierbares Datacenter durch Software-Steuerung

Daniel Lehmann, Gesellschafter und Geschäftsführer der 0049 GmbH
(Foto: CRN)

Die 0049 GmbH hat sich im letzten Jahr neu aufgestellt und dabei auch ihr Geschäftsmodell erweitert: Vom klassischen Hoster, der HPC-Infrastruktur an Kunden vermietete, wandelte sich das Unternehmen hin zu einem Service Provider im Virtualisierungsbereich. Damit reagierte das Unternehmen, wie Daniel Lehman, Gesellschafter und Geschäftsführer der 0049 GmbH aus Bad Tölz, berichtet, auf einen allmählichen Wandel im Data Center-/Cloud-Business: »Die Kunden wollen zunehmend flexibel Services buchen«, stellt er fest. Gleichzeitig sollen die Kosten für Investition und Betrieb in Rechenzentren sinken. Das geht nur mit einem hohen Grad an Automatisierung und intelligenten Software-Lösungen, betont der Geschäftsführer. Gemeinsam Boston Server & Storage Solutions und dem Storage-Anbieter EMC habe man solch eine Lösung für das Software-defined Datacenter entwickelt. Dabei kommen Supermicro-Server und die EMC-Lösung »ScaleIO« zum Einsatz. Lehmann versichert, so habe man ein hoch leistungsfähiges und einfach zu erweiterndes System geschaffen, dessen Einsatz sich »alleine schon wegen des geringen Stromverbrauchs rechnet«. Die Firma will über diese Lösung eine breiteres Kundenspektrum angehen und sie Vertriebspartnern als White Label-Lösung zur Verfügung stellen. Das mit Boston und EMC entwickelte System überzeuge durch Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit. »Die Komplexität besteht nur noch auf der Software-Ebene«, betont Lehmann.