Vorkonfigurierte Module: Micro Data Center aus der Box

Mit neuen Varianten seiner Micro Data Center bietet Schneider Electric vorgefertigte Infrastrukturmodule, mit denen Unternehmen ihre IT-Kapazitäten aufstocken können.

Die Micro Data Center von Schneider Electric
(Foto: Schneider Electric)

Schneider Electric präsentiert neue vorkonfigurierte und betriebsfertige Micro Data Center. Ihre standardisierten Komponenten eignen sich vor allem für Unternehmen, die eine Lösung zur schnellen und sicheren Aufstockung ihrer IT-Kapazitäten suchen.

Die Micro Data Center umfassen das Gehäuse, die Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), die Stromverteilung, die Management-Software (DCIM) sowie Komponenten für Kühlung und Sicherheit. Schneider Electric testet, montiert und verpackt die Module und liefert sie fabrikfertig aus.

Seine Micro Data Center bietet der Spezialist für Energiemanagement in vier verschiedenen Ausführungen an. »SmartBunker SX« eignet sich für herkömmliche IT-Räume, während »SmartBunker CX« für den Einsatz in Büroumgebungen und »SmartBunker FX« für raue und anspruchsvolle Umgebungen gedacht ist. »SmartShelter« ist als Multi-Rack eine besonders robuste Variante

Alle Varianten lassen sich nach Herstellerangaben schnell konfigurieren und installieren und erfüllen hohe IT-Sicherheitsanforderungen. Jede Lösung kann auf spezielle Kundenwünsche zugeschnitten werden. Die standardisierten und industriell erprobten Micro Data Center sorgen für optimale Installations- und Betriebskosten.

»Derzeit gibt es weltweit etwa zwei Milliarden aktive Internetnutzer, 21 Milliarden vernetzte Geräte, und der digitale Datenstrom wächst jährlich um mehr als 20 Prozent. Trends wie Industrie 4.0 oder das Internet der Dinge verstärken diese Entwicklung. Mit dem neuen Angebot adressieren wir die Anforderungen an Sicherheit, Bandbreite, Rechengeschwindigkeit und skalierbare IT-Umgebungen, denen sich hoch vernetzte Umgebungen derzeit gegenübersehen«, sagt Guido Wiemar, Manager Enduser Sales & Sales Support bei Schneider Electric.