Neue Geschäftsführung bei EFB-Elektronik: Ohle folgt auf Schreitter

Nachdem Unternehmensgründer Hermann Schreitter nach fast 28 Jahren bei EFB-Elektronik in den Ruhestand gegangen ist, hat zum 1.1. Robin Ohle seine Aufgaben in der Geschäftsführung übernommen.

Robin Ohle
(Foto: EFB-Elektronik)

EFB-Elektronik hat seit dem Jahreswechsel mit Robin Ohle eine neue Geschäftsführung. Der bisherige kaufmännische Leiter übernimmt die Aufgaben von Unternehmensgründer Hermann Schreitter, der nach fast 28 Jahren Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand gegangen ist.

Ohle ist seit mehr als 15 Jahren bei EFB und kennt die Branche somit im Detail. Als Prokurist zählte der ehemalige Leiter des Finanz.- und Rechnungswesens bereits seit 2009 zur erweiterten Geschäftsführung des Lösungsanbieters für Gebäude-Infrastruktur.

»Herr Schreitter hat durch sein hervorragendes Gespür für Trends und Marktentwicklungen die EFB-Elektronik von einer ehemals kleinen, regional tätigen Handelsvertretung zu einem europaweit erfolgreich agierenden Unternehmen und einer festen Branchengröße ausgebaut«, sagt Robin Ohle. »Dank des sehr guten Grundsteins, den er gelegt hat, sind wir für die Zukunft optimal aufgestellt und können gesund weiter wachsen. Wir danken Herrn Schreitter für seinen langjährigen unermüdlichen Einsatz und wünschen ihm für den Ruhestand alles Gute.«