CRN Solution Day Netzwerke: Kein Netzwerk ohne Networking

Unter Schlagworten wie Internet of Things und WLAN wird die Welt vernetzt. Dahinter stehen Projekte, in die Systemhäuser ihr ganzes Know-how bei der Umsetzung der Technologien einbringen. Der CRN Solution Day Netzwerke bot den Teilnehmern einen Einblick in die Praxis.

Ein Netzwerk-Großprojekt in elf Werktagen stemmen

Guido Paliot
(Foto: CRN)

Selbst für die erfahrenen Mitarbeiter des IT-Dienstleisters und Systemintegrators Thinking Objects war es eine Herausforderung, als sich die Veranstalter der Computermesse EclipseCon meldeten und eine WLAN-Infrastruktur in Auftrag gaben – mit einer Umsetzung innerhalb von elf Werktagen. Das Kongresshausforum am Schlosspark in Ludwigsburg wartete zudem mit einer weitläufigen Fläche von 5.000 Quadratmetern sowie diversen Räumlichkeiten mit verschiedenen Voraussetzungen auf. Guido Paliot, IT-Security Consultant bei Thinking Objects, und sein Team stellten sich in Anbetracht dieser Aufgabe die Frage: »Können wir das machen?«

Trotz ambitionierter Zeitvorgabe war die Prämisse des Systemintegrators »geht nicht gibt’s nicht«. Thinking Objects setzte sich mit dem Hersteller Bintec Elmeg zusammen, der eine schnelle Lieferung der benötigten Hardware sowie personelle Unterstützung vor Ort zusicherte. Auf diesem Weg konnten die Problemstellungen des Projektes ohne Verzögerung angegangen werden, von denen eine herausstach: Die Veranstalter erwarteten 600 Besucher und es wurde von je zwei mitgebrachten Devices ausgegangen. Um die Last von 1.200 Clients zu stemmen, mussten die Techniker viele Access Points auf engen Raum bekommen, gleichzeitig durfte der vorherrschende Theaterbetrieb im Forum nicht gestört werden.

Letztendlich konnte Thinking Objects das Netzwerk innerhalb der vorgegebenen Zeit errichten und die Access Points sowie die Controller trugen die Datenlast während der Messe problemlos. »Gute Zusammenarbeit zwischen Dienstleister und Hersteller ermöglicht auch kurzfristige Projekte«, zog Paliot sein Fazit.