Channel-Umfrage von Brocade: Verfügbarkeit im Rechenzentrum macht Probleme

Vielen Unternehmen fehlt die Bereitschaft, in ihre Rechenzentrums-Netzwerke zu investieren. Das stellt eine Hürde für die Bereitstellung flexibler Infrastrukturen dar.

Verfügbarkeit im Data Center ist für viele Unternehmen die Hauptsorge, Infografik: Brocade

Einer weltweiten Studie von Brocade zufolge sehen Reseller »Verfügbarkeit im Rechenzentrum« bei ihren Kunden als die größte Sorge an. 40 Prozent der Befragten gaben an, Virtualisierung, Software-Defined Networking (SDN) und die steigenden Bedürfnisse der User würden bei Anwenderunternehmen zu Sorgen hinsichtlich der Verfügbarkeit im Rechenzentrum führen.

Die Umfrage, für die 350 globale Reseller und Systemintegratoren befragt wurden, ergab zudem, dass 60 Prozent der Anwender Fabrics als die Technologie der Zukunft im Bereich Netzwerke ansehen. Mehr als 60 Prozent der Befragten sind davon überzeugt, dass die Nutzung von Fabric-basierten Netzwerken bis 2020 »Standard« oder »sehr verbreitet« sein wird.

Ein Viertel der befragten Reseller ist der Meinung, dass Software-defined Networking (SDN) im Jahr 2020 ein wichtiger Trend sein wird. Ein Drittel der Studienteilnehmer gibt jedoch selbst an, aktuell nur wenig über SDN zu wissen.

Dennoch ist die fehlende Bereitschaft vieler Unternehmen, in ihre Rechenzentrums-Netzwerke zu investieren, die größte Hürde für die Bereitstellung einer flexiblen und robusten Infrastruktur. Beinahe ein Drittel der Befragten gab an, dass ihre Kunden nur in Netzwerke investieren, um die Nutzung bestimmter Anwendungen oder Services zu ermöglichen. Über zehn Prozent der Befragten gaben sogar zu, dass Investitionen erst nach einem Netzwerkausfall getätigt würden.

Als häufigste Gründe für Netzwerkinvestitionen nannten jeweils 41 Prozent der Befragten Virtualisierungsvorhaben sowie einen schnelleren Zugriff auf Daten und Anwendungen. Knapp ein Drittel (32 Prozent) möchte durch Investitionen ins Netzwerk eine höhere Bandbreite erreichen, jeweils ein Viertel nennt wachsende Datenvolumen und Mobilitäts-Anforderungen als Gründe für Investitionen in die Netzwerk-Infrastruktur.

»Die Ergebnisse machen deutlich, dass es für Reseller einen direkten Handlungsbedarf gibt, Kunden anzusprechen und sie beim Umstieg auf eine Fabric-basierte Rechenzentrums-Infrastruktur zu unterstützen«, kommentiert Bill Lipsin, Vice President Global Channel Sales und Marketing bei Brocade.