E-Commerce: Redcoon eröffnet Logistikzentrum in Erfurt

Nach einer Bauzeit von zehn Monaten hat der Online-Händler Redcoon sein neues Logistikzentrum in Erfurt errichtet. Jetzt startet der Produktivbetrieb der MSH-Tochter.

Redcoon eröffnet Logistikzentrum in Erfurt. © Redcoon

Der Online-Händler Redcoon nimmt den Produktivbetrieb sein neues Logistikzentrum in Erfurt auf. Nur zehn Monate sind seit dem ersten Spatenstich vergangen. Im November 2011 konnte schon mit den Arbeiten beginnen, am 22. Mai dieses Jahres die erste Halle schon an den Online-Händler übergeben werden. Seit Anfang September rollen die Förderbänder und Elektronikgeräte verlassen die Lagerhallen in zehn Länder Europas. 100 Mitarbeiter sind bereits eingearbeitet, bis Jahresende sollen insgesamt 200 Arbeitsplätze geschaffen werden. »Nach der Standortentscheidung im Juli 2011 konnten wir schon Ende November 2011 mit den Erdarbeiten beginnen, Ende August hat Projektentwickler Alpha Industrial vorzeitig das schlüsselfertige Objekt an Redcoon übergeben«, erklärte Projektleiter Nihat Ademoglu.

Auch Oberbürgermeister Andreas Bausewein sieht die Standortentscheidung des Etailers positiv: »Wir freuen uns, dass sich Redcoon für Erfurt entschieden hat und in diesen Tagen sein Logistikzentrum eröffnet.« Seit Anfang September arbeiten 100 Mitarbeiter in den neuen Lagerhallen. Bis Ende des Jahres sollen daraus 200 werden, 350 im Jahr 2015.

Das neue Logistikzentrum bietet mit 36.000 m² Grundfläche Platz für über 80.000 Notebooks, Tablets, Smartphones, 65.000 TVs, Beamer oder Hifi-Geräte. Auch Geschäftsführer Heckel ist stolz auf alle Mitarbeiter, die dieses Großprojekt verwirklicht haben. Die optimale Infrastruktur für den Versandhandel war eine der wichtigsten Kriterien für die Standortentscheidung im Erfurter Gewerbegebiet.

Zum Start ist Redcoon auch Logistikdienstleister für alle europäischen Redcoon Töchter. Zukünftig soll Redcoon auch für die MSH-Gruppe Logistikdienstleistungen erbringen.